_

_

Montag, 18. März 2013

Neu auf Kickstarter - 12. Kalenderwoche

1 comment
Auf Kickstarter ist es diese Woche erstaunlich ruhig. Die kürzlich gestartete Kampagne für Small World 2 hat bereits jetzt die Erwartungen übertroffen. Kein Wunder bei diesen Pledge-Levels.
Grund genug mal etwas unbekanntere Projekte vorzustellen, wobei vielleicht auch der ein oder andere "alte Bekannte" dabei sein dürfte. [...]

Speculation
Speculation ist ein solcher "alter Bekannter". Bereits im Jahr 1992 vom Designer Dirk Henn veröffentlicht, so erhält die Wirtschaftssimulation durch Kickstarter ein völlig neues Gewand. 3-6 Spieler dürfen fleißig in verschiedene Firmen investieren und dabei hoffen den größtmöglichen Profit dabei zu erwirtschaften. Speculation bietet Pledge-Levels ohne Schnickschnack. Für 40,00 $ erhält man ein signiertes Exemplar und für größere Summen erhält man diverse andere Spiele des Herstellers, wie z.B. Alhambra oder Shogun. Dies wirft natürlich die Frage auf, ob Speculation auf sich alleine gestellt nicht gut genug ist, oder weshalb andere namhafte Spiele bürgen müssen?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Expedition: Famous Explorers
Auch der Titel Expedition: Famous Explorers ist Kennern altbekannt. Denn auch hier handelt es sich um eine Neuauflage des gleichnamigen Klassikers von Wolfgang Kramer. 2-6 Spieler schlüpfen in die Rollen bekannter Entdecker, wie z.B. Hernan Cortes, und versuchen die meisten Punkte zu erringen. Schlappe 90,00 $ muss man für das Spiel und den Versand nach Deutschland ausgeben. Ein fast schon utopischer Preis. Dafür haben die Hersteller auch versprochen Plastik-Minis dem Spiel beizulegen, welche man zuvor noch für 15,00 $ zusätzlich kaufen musste. Vielleicht sind diese völlig unverhältnismäßigen Preise der Grund dafür, dass das Spiel noch ein ganzes Stück an Fahrt aufnehmen muss, um die beabsichtigten 20.000 $ zu erreichen.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 40%

Flash Point: Fire Rescue - Extreme Danger

Auch das bekannte Feuerwehrspiel Flashpoint erhält mit
Flash Point: Fire Rescue - Extreme Danger eine Erweiterung via Kickstarter. Bereits das Basisspiel erfreute sich großer Beliebtheit unter den Koop-Fans. Der Hersteller Indie Boards geht also dem aktuellen Trend, alles über Kickstarter zu vermarkten, ebenfalls nach. Kein Wunder also, dass die gesamte Kampagne für den Endkunden sehr teuer wird. So wird mit Unmengen an Zusatzmaterial, wie diverse Promos (Spezialistenminis und redesignedte Opfer) und Relaunches der ersten bereits vergriffenen Erweiterungen geworben. Die günstigste Variante ist das Level á 32,00 $ + 75,00 $ Versand. Will man jedoch sämtliche Boni, so kann man sogar sein Pledgelevel selbstständig zusammenbasteln und wird schnell bis hin zu 250,00 $ inkl. Versand los. Der Hauptgrund für die hohen Preise ist der zu hoch angesetzte Versand nach Deutschland mit 75,00 $. Flashpoint ist zwar ein gutes Spiel, aber ob es so viel wert ist?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Indie Games, Queen Games und 8th Summit)

1 Kommentar:

  1. Definitiv eine Woche, in welcher ich wohl passen werde ;-)

    AntwortenLöschen