_

_

Sonntag, 28. April 2013

Neu auf Kickstarter - 18. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Martin Wallace und Cthulhu. Das sind wohl die zwei Worte, die das Highlight dieser Kickstarterwoche einläuten. Denn Treefrog Games hat es gewagt diesen Mythos noch weiter auszuschlachten. Aber auch ansonsten gibt es wieder einige interessante Projekte auf Kickstarter, bei welchen es sich lohnt einmal vorbeizuschauen.
zum Artikel...

Aktuell in der Spieleschmiede - Leelawadee

Hinterlasse einen Kommentar
Seit wenigen Tagen läuft in der Spieleschmiede der spiele-offensive.de ein neues Projekt. Nachdem das bisherige Projekt Kolossus höchstwahrscheinlich nicht das gewünschte Ziel erreichen wird, sieht es für Leelawadee schon jetzt rosig aus.
Rosig ist auch schon ein gutes Stichwort, denn in diesem Spiel übernehmen bis zu vier Spieler in nur ca. 20 Minuten die Rolle von Gärtnern, welche versuchen müssen ihren Garten mit besonders schönen, aber auch sinnvollen Blumenkombinationen zu bepflanzen. Denn nur wer die richtige Kombination an Blumen gepflanzt hat, wird auch die punktebringenden Schmetterlinge anlocken. 
Leelawadee besticht in erster Linie mit seiner Optik. Die Blumen, die Schmetterlinge und die Hummel für den Startspieler sind aus einer besonderen Knetmasse und wirklich schön thematisch farbenfroh.
Für 29,00 EUR erhält man das Spiel, welches derzeit in einer runden und originellen Verpackung daherkommt. Diese wird allerdings bei Erreichen von Stretchgoals gegen eine handelsübliche ausgetauscht. Warum eigentlich? Wäre doch mal etwas anderes.
Das Ziel des Projektes ist so ganz nebenbei schon längst übertroffen.

zum Artikel...

Donnerstag, 25. April 2013

Die Legenden von Andor - Menzel und das "Magath Prinzip"

Hinterlasse einen Kommentar
Michael Menzel war ja bisher nur bekannt als erfolgreicher Grafiker für Brettspiele. Nun wagte er sich mit den Legenden von Andor zum ersten Mal im späten Herbst 2012 auch als Designer ins Rampenlicht. Das bedeutet aber nicht, dass er es sich hat nehmen lassen die Grafiken bei den Legenden von Andor ebenfalls anzufertigen. Grund genug sich einmal genauer anzuschauen, ob das "Magath-Prinzip" im Bereich der Brettspiele funktioniert.
zum Artikel...

Dienstag, 23. April 2013

quroma - Denkspiel zum Mitnehmen

2 comments
Wer gerne mal dem "Gaming-Mainstream" entkommen will und dabei ein einfach zu erlernendes, aber trotzdem kniffliges Lernspiel mit schönen Komponenten sucht, der findet mit quroma von arte ludens eben ein solches Spiel. Der schweizer Verlag hat sich nämlich auf Holzspiele mit dem gewissen Etwas konzentriert und wurde mit quroma sogar für den Deutschen Lernspielpreis 2013 nominiert.

Spielverlauf und Spielziel

In quroma versuchen 2-4 Spieler in ca. 20-30 Minuten eine größtmögliche Anzahl an Quartetten zu bekommen. Hierzu wird zunächst das Spiel, welches aus lediglich 48 farbigen Holzklötzen besteht, aufgebaut. Jeweils drei unterschiedlich farbige, gestapelte Steine bilden ein Spielfeld aus 4x4 Reihen. Ganz ohne Spielbrett.
Jedem Spieler stehen nun in seinem Zug genau drei Aktionen zur Verfügung, welche er aus zwei unterschiedlichen Aktionsmöglichkeiten frei kombinieren kann. Diese Aktionsmöglichkeiten sind "Schritt" und "Dreh". Bei "Schritt" darf der aktive Spieler den oben aufliegenden Stein auf einen benachbarten Turm auflegen, während er bei "Dreh" einen Turm wenden kann, sodass der zuvor unten liegende Stein ab sofort oben aufliegt.





Der Spieler versucht seine drei Aktionen so zu kombinieren, dass am Ende seines Zuges zwei farblich identische Steine direkt aufeinander liegen. Hat er dies geschafft, so nimmt er diese an sich. Schafft er es im Laufe des Spieles zwei weitere Steine dieser Farbe zu erlangen, bekommt er für dieses Quartett einen Siegpunkt. Dieses Vorgehen wird solange wiederholt, bis auf dem Spielfeld keine Türme mehr vorhanden sind, das heißt alle Steine einzeln auf dem Tisch liegen. Der Spieler mit den meisten Quartetten gewinnt.
Die einzigen Einschränkungen bei der Wahl der Aktionen sind, dass man keine Spielsituation herbeiführen darf, welche bereits zuvor bestanden hat. Ein Hin- und Herbewegen einzelner Steine ist somit verboten. Zudem muss der folgende Spieler mit einem Stein der Farbe beginnen, welche beim ersten "Schritt" des Spielers zuvor freigelegt wurde.

Resume

quroma besticht durch einfache Regeln, aber taktische Tiefe. Die Regeln sind zwar vermeintlich einfach und schnell erklärt, aber so manche Spielsituation verlangt dem aktiven Spieler ganz schön Gehirnschmalz ab. Besonders lobenswert sind die Komponenten von quroma. Die Packung ist randvoll gefüllt mit schönen, stabilen Holzsteinen und beschränkt sich dennoch auf das Notwendige. Es wird kein Spielbrett angeboten. Warum auch? quroma lässt sich dadurch überall und jederzeit schnell und bequem aufbauen und wird somit auch schnell zum Gefährten auf Reisen.
quroma ist zudem nicht umsonst für den Deutschen Lernspielpreis 2013 nominiert, denn es schult das Vorausdenken und die Optik. quroma ist somit einerseits ein Spiel für Leute, die sehr gerne über Spielsituationen grübeln und andererseits aber auch für Eltern, welche quroma nutzen können um ihren Kindern spielerisch räumliches Vorstellungsvermögen und "Kopfüberdenken" beizubringen.
Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Farbwahl. Für Personen, welche Probleme damit haben ähnliche Farben auseinander zu halten, ist es bei quroma umso schwerer die Spielsituation zu überblicken. Hierbei wäre eine noch klarere unterschiedlichere Farbgebung wünschenswert gewesen.
quroma lässt sich sowohl mit zwei Spielern im Duell, als auch mit vier Spielern in Teams spielen. Die Anleitung wird sowohl in deutsch, als auch in französisch mitgeliefert.

Vielen Dank an arte ludens für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares


 

sämtliche Bilder sind von www.boardgamegeek.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier arte ludens)
zum Artikel...

Sonntag, 21. April 2013

Neu auf Kickstarter - 17. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Das Ende des Monats naht und somit die nächste Gehaltszahlung, welche es endlich wieder ermöglicht weitere Projekte bei Kickstarter zu finanzieren. Falls sich der eben angedeutete Gedanke schon einmal so oder so ähnlich in Eurem Kopf abgespielt haben sollte, dann ist es höchste Zeit sich ernsthafte Gedanken zu machen. Auch diese Woche gibt es wieder zahlreiche Projekte, die auf Eure Unterstützung angewiesen sind. Bühne frei.
zum Artikel...

Freitag, 19. April 2013

Spartacus - Der Name ist Programm

2 comments

Spartacus: Ein Spiel über Blut und Verrat ist ein Spiel für 3-4 Spieler vom Heidelberger Spieleverlag, welches im Herbst 2012 erschienen ist. Es ist das Spiel zur gleichnamigen Fernsehserie und kann aus diesem Grund Bilder aus eben jener Sendung nutzen. Das Spiel dauert zwischen 90 und 150 Minuten (je nach ausgewählter Spieldauer).
zum Artikel...

Donnerstag, 18. April 2013

BoardgameMonkeys vor Designwechsel

Hinterlasse einen Kommentar
Die BoardgameMonkeys werden bald in einem völlig neuen Design daherkommen. Aufgrund dessen kann es in den nächsten zwei Tagen gegebenfalls zu Leistungseinschränkungen kommen. Drückt die Daumen, dass alles so weit klargeht, wie ich mir das vorstelle.
zum Artikel...

Dienstag, 16. April 2013

MonkeyTales - Die Welt im Chaos

2 comments
In den heutigen MonkeyTales soll sich alles um das Warhammer-Universum drehen. Das Warhammer-Universum ist wohl eins der bekanntesten Fantasy-Settings im Bereich Tabletop, hat aber seinen Weg unlängst auf die Brettspieltische geschafft - und das mit Erfolg. Egal, ob man die Guten oder die Bösen spielen will, für jeden ist etwas dabei.
Die MonkeyTales erheben, wie immer, keinen Anspruch auf eine vollständige Liste aller Spiele zu diesem Thema. Vielmehr möchten sie eine Auswahl möglichst verschiedener Spieltitel zu eben diesem Thema geben. Gegebenenfalls werden die jeweiligen MonkeyTales aber zukünftig immer mal wieder ergänzt.[...]
zum Artikel...

Sonntag, 14. April 2013

Neu auf Kickstarter - 16. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Die von mir oftmals erwähnte Kickstarter-Kampagne von Small World 2 ist mittlerweile beendet worden. Fast 400.000$ stehen den Jungs von Days of Wonder nun zur Verfügung um eine Android Version für Small World zu erschaffen, sowie um die limitierte Designer Edition zu produzieren.
Auch diese Woche gibt es wieder einen echten heißersehnten Knaller bei Kickstarter, denn Eagle Games steigt erneut nach seinem erst kürzlich beendeten Projekt Triassic Terror ins Funding-Geschäft ein. Aber nun Bühne frei für die erwähnenswertesten Projekte.[...]
zum Artikel...

Freitag, 12. April 2013

BoardgameMonkeys auf Twitter

Hinterlasse einen Kommentar
Für diejenigen, die nicht auf Facebook vertrauen möchten, habe ich nun parallel noch einen Twitter-Account angelegt. Auch hier seid Ihr natürlich herzlich eingeladen mir zu folgen. Aber keine Angst. Der Mittelpunkt ist weiterhin der Blog selbst. Facebook und Twitter nutze ich lediglich um Euch vielleicht ab und an mal einen kleinen Tipp zu geben, was in den nächsten Beiträgen auf Euch warten könnte, oder an was ich gerade arbeite.
Also wenn Ihr möchtet: Klickt einfach auf das rechts gut sichtbare Twitter-Symbol.
zum Artikel...

Donnerstag, 11. April 2013

Bora Bora - Euro-Spaß im Südpazifik

Hinterlasse einen Kommentar

Das Jahr 2013 könnte auch schon jetzt das Jahr von Stefan Feld werden. Dieser meldet sich nämlich mit insgesamt vier Titeln im Jahr 2013 zurück. Einer eben jener ist Bora Bora, ein Titel der "Big-Box-Reihe" aus der Kooperation von Ravensburger und alea.
Bora Bora ist ein klassisches sprachenunabhängiges "Euro-Spiel" für 2-4 Spieler und ist in ca. 90-120 Minuten zu spielen. [...]
zum Artikel...

Dienstag, 9. April 2013

MonkeyTales - Wild Wild West

4 comments
Die heutigen MonkeyTales verschlagen uns in den Wilden Westen. Es dreht sich demnach alles um wilde Schießereien, schnelles Gameplay und ganz viel Spaß, denn fast immer greifen diese Spiele genau eben diese Aspekte der damaligen Zeit auf. Trotz allem, wie ich finde, wird dieses Thema bei Brettspielen viel zu selten aufgegriffen, auch wenn es seinen Platz in fast jeder Kindheitserinnerung findet. Denn wer hat nicht Lust Winnetou oder Old Shatterhand mal auf dem Brettspieltisch zu sehen. Auch dieses Mal versuche ich eine möglichst breitgefächerte Auswahl zu geben.[...]
zum Artikel...

Montag, 8. April 2013

BoardgameMonkeys auf Facebook

Hinterlasse einen Kommentar
Sicherlich haben es die ein oder anderen schon bemerkt, dass die BoardgameMonkeys jetzt auch auf Facebook zu finden sind. Klickt einfach auf den gut sichtbaren Facebook-Button auf der rechten Seite und "liked" die BoardgameMonkeys auf Facebook.
zum Artikel...

Sonntag, 7. April 2013

Neu auf Kickstarter - 15. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Schon wieder ist eine Woche vergangen und es ist mal wieder Zeit für eine neue Folge der Reihe "Neu auf Kickstarter". Mir persönlich geht es so, dass das "Backen" auf Kickstarter so richtig süchtig machen kann. Browst man auf der Seite, so findet man zahlreiche Projekte, die interessant klingen und plötzlich ist man als Backer dabei. Zusätzlich locken diverse "Kickstarter-Exclusives", welche man als Sammler natürlich ebenfalls haben will. Wie geht es Euch? Seid Ihr auch süchtig nach Crowdfunding? Wenn die Antwort ja ist, dann interessieren Euch bestimmt die folgenden Projekte.[...]
zum Artikel...

Freitag, 5. April 2013

www.BoardgameMonkeys.com

Hinterlasse einen Kommentar
Ab sofort ist BoardgameMonkeys unter der eigenen Domain www.boardgamemonkeys.com zu erreichen.
zum Artikel...

Donnerstag, 4. April 2013

Sator - Das Verrückte Labyrinth für Erwachsene

3 comments
Sator Tenet Opera Rotas vom italienischen Scribabs Verlag ist ein Denkspiel für 2 bis 4 Spieler welches in ca. 60 Minuten jeden Spieler dazu verdammt um die Ecke zu denken. Der Name des Spiels ist ein sogenanntes Satzpalindrom, was bedeutet, dass man das "Sator-Quadrat" horizontal, vertikal, vorwärts und rückwärts lesen kann. Der Kopf hinter dem Spiel ist, wie in fast allen Spielen des Scribabs Verlags, Paolo Vallerga. Auch in Sator versäumt dieser es nicht seine ganz persönliche Handschrift dem Spiel zu verleihen.[...]
zum Artikel...

Mittwoch, 3. April 2013

MonkeyTales - Ein Tag als Superheld

1 comment

In den heutigen MonkeyTales dreht sich alles um Superhelden. Wer hat nicht schon einmal davon geträumt als Superheld gegen das Böse zu kämpfen und die Welt zu retten? Es gibt so einige Spiele mit dem Thema "Superhelden", aber nicht alle bieten auch ein "super" Spielgefühl. Wie zuletzt gibt es hier nur einen kurzen Überblick. Wer Interesse an einem der hier vorgestellten Spiele hat, der kann im Anschluss ein ausführlicheres Review auf den bekannten Internetseiten durchlesen.
zum Artikel...

Montag, 1. April 2013

Neu auf Kickstarter - 14. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Auch diese Woche bietet Kickstarter Euch die Möglichkeit das gerade erhaltene Ostergeldgeschenk in alle möglichen Projekte zu investieren. Eins muss man der Seite lassen: Man kann schon ganz schön bluten! Die Frage ist nur, ob das, in der Vorstellung so vielversprechend aussehende, Projekt letztlich auch wirklich dem Spieltest standhält. Sicherlich ist das "Backen" immer ein wenig ein Blindkauf, aber manchmal wird man auch wirklich für sein Risiko belohnt [...]
zum Artikel...