_

_

Dienstag, 13. August 2013

MonkeyTales - Dicker, fetter Hobbit

Hinterlasse einen Kommentar
Der Herr der Ringe war mal das, was A Game of Thrones heute ist - extrem gehypt. Man konnte kaum zwei Schritte gehen, ohne dabei auf Herr der Ringe Sticker, Herr der Ringe Poster oder andere Lizenz-Artikel der bekannten Trilogie zu stoßen. Nicht alles, dass es noch Herr der Ringe Klopapier gab - wobei das gab es bestimmt auch. Jedenfalls machte auch somit die Brettspielbranche nicht Halt vor der Lizenz, sodass zahlreiche Spiele auf den Markt kamen. Wie erwartet, waren nicht alle empfehlenswert. In der heutigen Liste gebe ich eine kleine Auswahl der Titel, welche es geschafft haben neben des beliebten Themas noch ein gutes Brettspiel anzubieten. Ich weiß, dass die Liste noch deutlich erweitert werden könnte, jedoch bleibt dies einer Fortsetzung vorbehalten. Irgendwann mal...

Der Ringkrieg
Für mich persönlich eine der besten Umsetzungen der Ringkriegtrilogie, wobei das Augenmerk hier tatsächlich dem Krieg als solchen gilt und die gemeinsame Mission im Vordergrund steht. Die einzelnen Gefährten sind zwar alle vorhanden, stehen aber nicht im Mittelpunkt, sondern geben hier und da das Zünglein an der Waage. Eine enorm dichte Umsetzung der Bücher durch Aktionskarten ohne dabei die strategischen Entscheidungen der Spieler zu beschneiden. Jedoch mehr das reine 2-Spielerspiel, als das angegebene 4-Spielerspiel.

Thematisch detailgetreue Umsetzung der Trilogie mit genug strategischen Freiheiten.


Der Herr der Ringe: Das Kartenspiel
Ein kooperatives LCG und dabei bisher einzigartig in dieser Art der Kartenspiele. Zahlreiche und dadurch kostspielige Erweiterungen, welche noch immer erweitert werden. Ein Einsteig mit dem Grundset lohnt sich aber bereits, da hier die Hauptcharaktere der Bücher bereits abgedeckt werden. Zahlreiche Szenarien mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten genug Herausforderung für Anfänger und Fortgeschrittene. Wagt man sich in die Welt des Deckbuilding, dann kann man sich gezielt Erweiterungen aussuchen, welche weitere Szenarien und zahlreiche thematische Kartendecks bieten.

Kooperativer Spaß für Deckbuilding-Fans


Der Herr der Ringe
Der Urvater vieler kooperativer Spiele in der mittlerweile dritten (?) Auflage. Nach nun fast 10 Jahren noch immer ein gutes Spiel seiner Zunft mit schönen Illustrationen. Die Erweiterungen erhöhen den Schwierigkeitsgrad und sind (bis auf die Sauronerweiterung) vorbehaltlos zu empfehlen. Fans der Trilogie treffen alle bekannten Charaktere und dürfen zahlreiche bekannte Filmszenen nachspielen. Nach einigen Partien wird das Spiel jedoch ein wenig zu einfach, was aber aufgrund des Siegpunktmechanismus (man kann versuchen mehr Punkte zu erreichen) nicht weiter ins Gewicht fällt. Viele der Mechanismen sind dennoch recht glückslastig.

Oldie unter den kooperativen Spielen mit wunderschönen Illustrationen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen