_

_

Sonntag, 6. Oktober 2013

Neu auf Kickstarter - 41. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Eine starke Lizenz wirkt Wunder. Die Marsianer sind los. Wer erinnert sich nicht an die lustigen kleinen Männchen mit den langgezogenen Köpfen? Da sind sie also wieder. In Miniaturenform. Quasi ein Garant für ein erfolgreiches Kickstarterprojekt. Nach den Regeln fragt man erst im Anschluss.

Three Days until Retirement
Three Days until Retirement lässt die Spieler in die Rollen von Cops schlüpfen, welche kurz vor ihrer Pensionierung stehen und noch einmal einen letzten großen Fall lösen möchten. Dahinter versteckt sich ein klassisches stark vereinfachtes RPG eines Kleinstverlages. Lobenswert ist also, dass die Idee von Kickstarter mit diesem Projekt weitergetragen wird. Normale Leute entwerfen Spiele und versuchen das Ding zu finanzieren. Das Fundinggoal ist somit auch recht niedrig angesetzt. Die Stretchgoals sind übersichtlich. 40,00$ inkl. Versand sind allerdings für das Storybook alleine recht happig, sodass man sich schon zweimal überlegen muss, ob man einsteigen will. RPGs gehen aber immer gut und somit ist die Finanzierung gut möglich. Weiterer Pluspunkt: Die Regeln stehen bereits.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 80%

Mars Attacks: The Miniatures Game
Große Firma, gute Lizenz, Miniaturen. Das klingt nach einem erfolgreichen Kickstarterprojekt. Mars Attacks hat wohl auch das Zeug eines der erfolgreichsten Projekte überhaupt zu werden. Denn schon nach wenigen Minuten nach Start des Projektes wurde das Fundinggoal überschritten. Es geht nun nur noch um das Erreichen zahlreicher Stretchgoals, welche derzeit fallen, wie Fliegen nach einer Mars-Invasion. Erfolgreiches Projekt und Miniaturen bedeutet aber auch immer, dass man als Interessent tief in die Tasche greifen muss. So auch hier. Unter 100,00$ geht hier nichts, wobei man bei einem solchen Projekt schnell das Bedürfnis verspürt alles haben zu müssen. Wenn dann noch der Zoll wegfällt, da Lieferung aus England, dann muss man sich das Ganze zweimal überlegen. Gut, dass ich nicht malen kann und unbemalte Minis somit für mich ein KO Kriterium sind.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Colony Clash: Insect Warfare
Deckbuilding stirbt wohl niemals aus. Auch Jahre nach Dominion kommen immer wieder neue Vertreter auf den Markt. So auch Colony Clash. Das Spiel vereint alle klassischen Elemente eines Deckbuilders mit einem interessanten und witzigem Setting zugleich. Wir übernehmen die Kontrolle über eine Insektenrasse. 65,00$ inkl. Versand für einige Karten? Ganz schön viel. Wenn wir uns dann noch die Grafik anschauen, dann wirkt das Ganze eher wie ein Auszug aus einem Biologiebuch als ein nettes ansehliches Kartenspiel. Keine Frage. Grafik zählt für mich beim Deckbuilder dazu. Mit was soll er auch sonst auftrumpfen als mit Kartengrafik, wenn der Mechanismus bereits durch Vorgänger perfektioniert wurde?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 70%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Stuart, Mantic Games, Imperia Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen