_

_

Sonntag, 13. April 2014

Neu auf Kickstarter - 16. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Woche in den Kickstarternews: Ein zweiter Print-Run eines Spiels aus dem Jahre 2012, ein kooperatives Spiel und ein Partyspiel. Wer noch immer auf der Suche nach Among the Stars ist oder der ein lustiges Partyspiel mit integrierten Smartphones sucht, der sollte unbedingt weiterlesen. Der Rest natürlich auch. Schließlich mache ich mir die ganze Mühe hier ja nicht umsonst, oder doch?

Among the Stars
Da zeichnet sich ja ein völlig neuer Trend ab. Among the Stars erschien ja eigentlich bereits im Jahre 2012 als Folge einer erfolgreichen Kickstarterkampagne. Da der erste Print-Run jetzt schon seit einiger Zeit ausverkauft ist und das Spiel grundsätzlich gut aufgenommen wurde, haben sich die Jungs von Artipia Games doch tatsächlich entschieden den zweiten Print-Run auch wieder über Crowdfunding laufen zu lassen. Dabei wäre eine Produktion auf dem herkömmlichen Wege doch eigentlich problemlos möglich gewesen - genug Fans des Spiels gibt es ja schließlich. So also erneut über Kickstarter. Dazu noch mal eben eine neue Erweiterung und neuaufgelegte Grafik. Es funktioniert ja schließlich auch. 50,00$ inkl. Versand für das Basisspiel und 100,00$ inkl. Versand wenn man die Erweiterung dazu haben möchte. Ganz schön viel Geld!
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Unknown
Kooperative Spiele sind ja grundsätzlich gute Titel um Spieler unterschiedlicher Spielstärke an einen Tisch zu bringen. Bei Unknown übernehmen bis zu 6 Spieler die Rollen von Überlebenden, welche sich vor dem Chaos auf der Welt in den Untergrund gerettet haben und dort versuchen müssen Ressourcen zu sammeln, Waffen zu schmieden und die Welt zu retten. Klingt erstmal gut - auch wenn nicht besonders innovativ. Abschreckend wirkt dann eher die Grafik und das Material. Okay hier steht kein großer Verlag hinter dem Projekt, sondern vielmehr handelt es sich hier um ein Erstlingswerk, aber so richtig animierend zum Kauf ist das hier nicht. Der Preis liegt mit 70,00$ inkl. Versand zudem im oberen Preissegment. Ich bin zwar Verfechter die Crowdfundingplattform als Sprungbrett für neue Designer und Verlage zu nutzen, aber dann bitte mit einem innovativen Thema, toller Grafik und einem frischen Konzept. Das Ganze hier wirkt eher wie ein Hobbyprojekt ohne frischen Wind.
Wahrscheinlichkeut des Fundings: 30%

Game of Phones
Wen nervt es nicht, wenn manche Mitspieler bei den Zügen der Gegenspieler einfach ihr Smartphone demonstrativ herausholen und darauf rumtippen? Man hat gefälligst zu zusehen, was die anderen tun! Manchmal zeigt diese Reaktion aber einfach nur, dass das Spiel gnadenlos durchgefallen ist und einfach nur todlangweilig. Game of Phones macht das Ganze aber zum Programm. Und zwar auf eine lustige Weise. Hier heißt es: Karte ziehen und loslegen. Immer wieder werden die Spieler anhand der aufgedeckten Karten dazu aufgefordert Dinge mit ihrem Handy zu tun. Wie etwa "Zeige das erste Foto, welches Du mit Deinem Handy geschossen hast" oder "Wer den ersten Like auf Facebook bekommt, der gewinnt". Also alles in allem ein lustiges Partyspiel, bei dem nur Leute mitmachen können, die auch ein Smartphone haben. Dieses gibt es nämlich nicht mitgeliefert - auch nicht als Stretchgoal. 35,00$ inkl. Versand für Karten sind dennoch sehr teuer. Dann doch lieber selbst basteln.
Wahrscheinlichkeut des Fundings: 50%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Artipia Games, Rob and Dave Games, Luke and Sam)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen