_

_

Sonntag, 24. August 2014

Neu auf Kickstarter - 35. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Dass nenne ich doch male eine breit gefächerte Auswahl, oder? Römischer Händler mit mystischen Gottheiten, Fantasykrieger auf Dungeon-Erkundungstour und Pirat auf verfluchtem Schiff auf Beutezug. Es gibt nichts, was es nicht gibt! Ist für Euch etwas dabei? Habt Ihr vielleicht noch ein anderes interessantes Projekt gesichtet? Dann meldet Euch.

Neptun
Und da ist wieder eine! Queen Games hat mal wieder eine neue Kampagne auf Kickstarter gestartet. Dieses mal im Angebot: Neptun. Ein, wie es scheint, simples "pick up and deliver" Familienspiel mit netter Grafik. Wir als Händler schippern von A nach B und versuchen unsere Routen optimal zu planen um die meisten Siegpunkte ab zustauben. Wie es sich bei einer Queen Games Kampagne gehört, gibt es wieder zahlreiche Ladenhüt... erm andere Spiele als Bundle-Möglichkeit dazu. Gut ist allerdings wie immer, dass kein zusätzlicher Versand anfällt für Deutschland. Trotzdem sind 45,00$ inkl. Versand kein Schnäppchen. Wie immer rate ich an dieser Stelle: Wer warten kann, der kauft sich Neptun einfach 1-2 Jahre später zum Ramschpreis auf Amazon. Und dabei hatte ich gehofft, dass sich die Vertriebsstrategie mit der Übernahme durch Asmodee ändern würde...
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100% 

Pocket Dungeon Quest
Was auf den ersten Blick wie Memory mit Fantasysymbolen aussieht, ist in Wirklichkeit Pocket Dungeon Quest - ein Dungeoncrawler zum Mitnehmen. Kleine putzige Helden bewegen sich über einen modularen putzigen Dungeon und decken dabei kleine putzige Räume auf. Putzig, oder? Eher was für die Familien mit jüngeren Kindern. Die Regeln dabei sind verblüffend auf ein Minimum runtergeschraubt und das Ganze ist wohl eher ein kleiner mitnehmbarer Zeitvertreib, als eine wirkliche Alternative zu den Kollegen des Genres. Mittlerweile wurden durch zahlreiche Stretchgoals übrigens die kleinen Pappteilchen durch kleine putzige Holzräume ersetzt. Garnicht putzig der Preis. 40,00$ inkl. Versand stellt wohl keine Alternative für uns Europäer da, oder?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Dead Men Tell no Tales
Das nenne ich doch mal ein interessant klingendes kooperatives Piratenspiel. Wir sind in Dead Men Tell no Tales Piraten, die sich an Bord eines verfluchten, brennenden, sich voll Wasser laufenden Schiffes verirren um noch schnell einen letzten Plünderzug zu starten. Dabei kämpfen wir nicht nur mit den Untotenhorden, die dabei auf uns warten, sondern auch mit unserer Erschöpfung. Das Material wird gerade ordentlich durch zahlreiche Stretchgoals aufgepimpt. Zugeschlagen? Wohl eher nein. Denn selbst der Hersteller stellt offen und ehrlich klar, dass der Versand nach Europa etwas teuer ist und man lieber warten solle, bis man das Spiel bei den Onlinehändlern kaufen kann. Bei 72,00$ inkl. Versand? Gesagt - getan.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Queen Games, Self-Published, Minion Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen