_

_

Sonntag, 22. März 2015

Neu auf Kickstarter - 13. Kalenderwoche

2 comments


Heute haben wir mal zwei Neuauflagen und nur ein echtes neues Spiel. Aber für manche ist es ja gerade interessant aktuell vergriffene Spiele in minimal neuem Gewand endlich in der Spielesammlung begrüßen zu dürfen. Dabei haben wir u. a. ein Spiel aus den Top 100 von BGG (Trommelwirbel), ein einfaches Würfelabsacker- und ein witziges Einbrecherspiel.

Alien Frontiers: Big Box
Dass mit Alien Frontiers: Big Box jetzt mal so in bester Queen Games Manier eine Zusammenstellung sämtlicher Erweiterungen eines bekannten Spiels auf Kickstarter finanziert wird, zeigt für mich einfach mal wieder, was Kickstarter doch mittlerweile für eine Verkaufsplattform geworden ist. Hier werden knallhart nicht mehr ausschließlich Träume verwirklicht, sondern auch einfach zum größten Teil versucht auch zum Teil alte Spiele erneut zu verkaufen - um jeden Preis. Sicher, das war schon lange klar, aber so eine Big Box brauche ich persönlich nicht. Okay, es ist die Möglichkeit mal eben alle Erweiterungen auf einmal zu bekommen. Und Rabatt gibt es auch noch. Schließlich zahlt man schlappe 125,00$ + Versand für die große Box und hat dann einfach mal alles, was es so gibt. Dass Alien Frontiers ein gutes Spiel ist - keine Frage. Die Kampagne richtet sich aber eher an die, die neu einsteigen wollen. Fragt sich nur, wer dann gleich alle Erweiterungen braucht. Wer das Spiel schon hat, der kauft sich ohnehin die Erweiterungen lose. Wobei für 18,00$ gibts ne leere Big Box zum Einsortieren der alten Komponenten, dass man einfach mal upgraden kann.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Burgle Bros.
Dass Ocean´s Eleven ein guter Film mit Topbesetzung ist, das behaupte ich jetzt einfach mal. Aber auch wenn man nicht der selben Meinung ist, dann ist es doch erfrischend zu hören, dass mit Burgle Bros. ein Brettspiel auf den Markt kommen soll, was irgendwie das Gefühl eines ganz großen Einbruchs simuliert. Erstmal eine gute Planung und dann eine saubere Ausführung. Natürlich kann etwas schief gehen und dann heißt es improvisieren. Das Ganze wirkt auf mich, wie ein echt interessantes Projekt mit schönen comicartigen Zeichnungen. Für 36,00$ inkl. Versand aus Europa zudem ein recht preiswertes Projekt. Die deutliche Überzeichnung des Fundingsgoals zeigt, dass ich mit meiner Meinung wohl nicht so ganz alleine da stehe. Zugreifen?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Ancient Terrible Things: The Lost Chapter
Manchmal braucht man etwas zum Abschalten nach einer schweren Denkpartie. Mit Ancient Terrible Things: The Lost Chapter kommt für einen Kickstarterhit des letzten Jahres nun die erste Erweiterung. So ganz nebenbei gibts auch die zweite Edition mit leicht optimierten Regeln und Verfeinerungen als Kaufoption dazu. Im Herzen ist das spiel ein reines Würfelspiel mit viel Glück und dennoch kleinen strategischen Elementen. Dazu ne schicke, horrormäßige Grafik. Die Erweiterung macht nicht viel. Zusätzliche Karten, nen schickes Würfelbrett und ein paar neue Optionen. Die ist dafür mit 18,00$ + Versand recht teuer. Will man auch gleich noch das Bundle mit dem Basisspiel, so zahlt man 45,00$ + Versand. Durch das Erreichen der Stretchgoals wurde zudem eine Solovariante freigeschaltet.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Game Salute, Tim Fowers, Pleasant Games)

Kommentare:

  1. Ancient Terrible Things: The Lost Chapter kommt demnächst in Deutsch bei Feuerland Spiele heraus. Ist das erste Spiel ihrer neuen Blue Label Reihe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrektur: Feuerland bringt das Basisspiel in deutsch heraus. Die Erweiterung gibt es erstmal hier auf Kickstarter in englisch. Ob dann die Erweiterung auch lokalisiert wird, steht, meines Wissens nach, nicht fest.

      Löschen