_

_

Montag, 5. Oktober 2015

Neu auf Kickstarter - 41. Kalenderwoche

2 comments

Diese Woche geht es ab nach Essen. Wer mir mal Hallo sagen oder auch einfach nur mal die Meinung zu meinen Beiträgen geigen will, der kann mich gerne mal kontaktieren.
Ansonsten gibts endlich die versprochene Vorstellung von The 7th Continent. Over and Out im Messemodus!

The 7th Continent
Die Legende Oli Kahn würde vermutlich sowas sagen wie "Da ist das Ding!". Ja da ist es in der Tat: Wie versprochen, die Kampagne zu The 7th Continent. Ihr könnt eigentlich schon davon ausgehen, dass es sich um ein ganz besonderes Projekt handelt, wenn andere Kollegen, wie beispielsweise der Guido von TricTrac, die ja sich nicht primär um Crowdfunding kümmern, mal früher ein Projekt ankündigen als ich. Auch mal ganz nett, da ich dann einfach für den ausführlicheren Beitrag auf die Kollegen verweisen kann.
Von mir gibts dann das wichtigste in aller Kürze. In diesem Spiel hat man quasi die alten Abenteuerspielbücher auf dem Spielbrett. Mit 700 Karten, immer wieder sich ändernden Welten und einer interaktiven Umgebung. Mehrere Stunden Spielspaß mit Speicherfunktion. Klingt toll? Ist es sicher auch. Das Ganze gibts für 59,00€ plus Versand oder am besten gleich für 89,00€ plus Versand dann hat man schon die Erweiterungen dabei und noch mehr Optionen.
Ich jedenfalls bin Feuer und Flamme und habe insgeheim damit gerechnet viel mehr Geld auf den Tisch legen zu müssen. In Essen werde ich mir dann schonmal Appetit anspielen.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

World´s Fair 1893
So eine Weltausstellung ist ja ne verdammt große Sache. Ob das Spiel World´s Fair 1893 auch ne große Sache wird, würde ich spontan mal eher verneinen wollen. Grundsätzlich hören sich die Mechanismen solide und gut aufeinander abgestimmt an und das leichte Eurospiel wird sicherlich den ein oder anderen Fan finden, aber mehr als ein solide wird es aber nicht. Okay, das Thema klingt gut und der Preis von 29,00$ plus 15,00$ Versand klingt vernünftig, aber ich denke da gibts besseres.
Hat trotzdem jemand Lust sich auf der Weltausstellung von 1893 in Chicago Einfluss zu erhaschen und die Mitspieler geschickt auszubooten? Dann nur zu. Ich werde eher passen.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Spaceteam
Dass Kickstarter eine Plattform für einzigartige Projekte sein kann, wissen wir alle in der Theorie. Mit Spaceteam könnte aber mal wieder so ein Projekt das Licht der Welt erblicken. Das Ganze ist eher unter die Kategorie Party-Spiel zu schieben. Wir versuchen unser Raumschiff zu reparieren. Dabei brüllen wir alle kreuz und quer und gleichzeitig über den Tisch, weil jeder ein anderes Teil reparieren muss, aber jeweils unterschiedliche Werkzeuge hat. Wenn dann noch intergalaktische Ereignisse, die Sitzordnung verändern oder sonstige Bedingungen knüpfen, dann erinnert das nicht nur an lustige Escape-Abende, sondern klingt auch nach einer Menge Spaß - vorallem betrunken.
Das Ganze geht ab günstigen 20,00$ inkl. Versand los, kann aber mit Erweiterungen bis zu 40,00$ inkl. Versand teuer werden. Für ein Spiel dieser Art vermutlich eher Variante 1, oder?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

 

sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Serious Pulp Games, FoxTrotGames, Matthew Sisson)

Kommentare:

  1. The 7th Continent ist leider nicht auf deutsch.
    In einer deutschen Sprachfassung würde ich es sicherlich kaufen.

    Ansonsten freue ich mich auf Essen.
    Meine Highlights sind hier Time Stories, Mysterium, Willkommen im
    Dungeon, Antarctica und Exoplanets.

    Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andi,

      evtl. wird The 7th Continent über die Spieleschmiede auf deutsch erscheinen. Wird dort unter zukünftige Projekte geführt. Für die Spielemesse in Essen wurde ein kurzfristiger Gesprächstermin vereinbart. Die Lokalisierung wäre laut Spieleschmiede allerdings auch eine Mega-Herausforderung.

      Jürgen E.

      Löschen