_

_

Sonntag, 25. Oktober 2015

Neu auf Kickstarter - 44. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Woche gibts mal was ganz schickes für Euch. Einige haben es bestimmt schon auf meiner Facebookseite gelesen, aber hier dann nochmal ganz offiziell: Es gibt eine Folgekampagne zu Cthulhu Wars. Bitte haltet eure Brieftaschen bereit!

Cthulhu Wars: Onslaught Two
Dass mit pervers großen Miniaturen und dem Cthulhu-Mythos ordentlich Geld zu machen ist, dass haben die Jungs von Petersen Games bereits mit der ersten Kampagne gelernt. Nur folgerichtig ist es da, dass mit Cthulhu Wars: Onslaught Two dann auch noch gleich eine zweite Kampagne nachgeschoben wird. Es heißt also mal wieder: Raus mit dem Portemonnaie und Kreditkarte gezückt.
Jeden, der bereits bei Kampagne 1 voll eingestiegen ist, kann ich allerdings dahingehend beruhigen, alsdass somit jetzt nur 150,00$ + Versand anfallen. Was ein Schnäppchen.
Der neue Content ist dann aber mehr fanmade Stuff, d. h. so richtig in den Cthulhu-Mythen tauchen die neuen Monster und Gestalten wohl garnicht auf. egal. Neue Fraktionen, neue Maps, mehr Inhalt.
Wer bei Kampagne 1 nicht voll zugeschlagen hat, kann jetzt einzelne Teile mitbestellen oder alternativ für ein kleines Vermögen von knapp 700,00$ + Versand sich die gesamte Dröhnung geben.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%
Horsemen of the Apocalypse
Eigentlich kein schönes Thema, wenn die Horsemen of the Apocalypse versuchen und zu erwischen. Was macht man in so einer Situation? Man wirft erstmal den lieben Mitspielern den gierigen Monstern vor. Hier zählt nämlich nur eins: Als letzter überleben. Dann kann man guten Gewissens und mit dem Sieg auch vom Zeitlichen gesegnet werden.
Das gesamte Kartenspiel ist dabei aber in einer ironisch witzigen Aufmachung verpackt. So ist der Reiter der Apokalypse namens Krieg in bester Rambo-Manier mit einem Patronengürtel bewaffnet und kann von Hippies aufgehalten werden. Denn darum geht es: Die Reiter möglichst lange mit allem möglichen aufzuhalten - auch wenn ich im Zweifel die eigene Schwiegermütter unter die Hufe werfen muss.
Für 16,00$ + Versand bin ich dabei. Dabei kann ich wählen, ob ich die familienfreundliche Variante möchte oder die mit dem bösen Humor. Wer beides haben will, zahlt doppelt - logisch, oder?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 99%
 
Blackout: Journey into Darkness
Dungeon Crawler und Miniaturen gehen auf Kickstarter immer. Egal was! Eigentlich also eine sichere Bank für Jedermann, der mal eben flott nen Brettspiel verkaufen will. So langsam frage ich mich: Was soll da noch kommen? Ich fühle mich bereits mit 4 Crawlern in meiner Sammlung überfordert, wobei wirklich alle da ihre Berechtigung haben, da sie auf unterschiedliche Zielgruppen und/oder Mechanismen setzen. Was so wirklich neu an Blackout: Journey into Darkness sein soll, sehe ich jetzt nicht. Klar, ein schickes Fallout-Thema, nette Miniaturen und Grafiken, die so ein klein wenig an Dead of Winter vom Stil erinnern. 100,00$ + Versand sind fällig. Ich gehe aber mal stark davon aus, dass es dabei nicht bleibt. Jeder, der schonmal gemerkt hat, dass diese Art Spiele Goldgruben sein können, wird Add-On um Add-On im Laufe der Kampagne draufsetzen. Und darauf wette ich dann einfach mal.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%
 

sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Petersen Games, J.M. Martin, Nevermoretoys)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen