_

_

Sonntag, 10. April 2016

Neu auf Kickstarter - 15. Kalenderwoche

2 comments

In den heutigen Kickstarternews geht's gleich zwei Mal in das alte Rom. Wir haben dabei zwei Eurospiele im Angebot und ein Ameritrasher. Generell bemerke ich, dass bei immer mehr Projekten der Essen-Pickup angeboten wird. Oktober steht ja auch schließlich schon vor der Tür.


Ave Roma
In Ave Roma haben wir ein recht klassisches Arbeitereinsetzspiel mit einem recht klassischen Thema - der Antike. Das Besondere dabei ist der Einsetzmechanismus, wonach auf bestimmten Feldern nur bestimmte Arbeiter eingesetzt werden dürfen. Wobei, so richtig neu ist das auch nicht. Das gibt es eigentlich bei den heutigen Würfeleinsetzspielen ständig.
Was dann noch als besonderes zurück bleibt, ist also der kreisrunde Spielplan, denn der ist wirklich einzigartig. Ansonsten bleibt wohl zusammenzufassen, dass dieser Titel nichts wirklich neu macht. Ei wenig ärgerlich finde ich, dass verschiedene Module als Stretchgoal angekündigt wurden. Das wirkt auf mich immer so, als ob die Designer beim Grundspiel wissentlich Aspekte rausgenommen haben, um diese dann als Stretchgoal anzubieten. Ich habe dann immer das Gefühl ein halbfertiges Basisspiel zu bekommen, wenn die Ziele nicht erreicht werden.
40,00$ beim Essen-Pickup ist vermutlich das Mittel der Wahl, wenn ich Interesse habe. Problematisch dabei ist, dass hier wohl nur die ersten vier erreichten Stretchgoals enthalten sind. Will ich mehr, zahle ich 5,00$ mehr.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 70%

Snowblind: Race for the Pole
In diesem Rennen geht es darum wer zuerst seine Expedition zum Nordpol durchführen kann - und überlebt. Das gesamte Projekt von Snowblind: Race for the Pole wird für mich von der tollen Grafik getragen. Diese ist auch schon beim Vorgängertitel Terrible Ancient Things sehr positiv aufgefallen.
Spielmechanisch haben wir es hier mit einem Risikospiel zu tun. Je mehr ich riskiere und gewillt bin, mich den eisigen Winden auszusetzen, umso mehr Risikowürfel bekomme ich, die mich dann umso herber zurückschlagen können.
Dazu kommen schicke kleine Meeples, süße kleine Holzzelte und wohl eine knackig kurze Spieldauer.
Und wie bereits beim zuvor erwähnten Projekt gibt es auch hier einen Essen-Pickup. Wir zahlen dabei nur 30,00$ und bekommen dafür vermutlich ein schickes, risikofreudiges, kleines Spiel mit liebevollen Komponenten und ner geilen Grafik!
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Colosseum: Emperors Edition
Da gibt's doch tatsächlich eine Neuauflage des Kramer Klassikers Colosseum. In diesem versuchen wir nämlich für die Bürger das größtmögliche Spektakel zu veranstalten. Dabei geht's nicht nur um die bloßen Eintrittsgelder, sondern auch um die Gunst der Senatsmitglieder und des Kaisers selbst.
Was ist neu an dieser Ausgabe? Eigentlich spielerisch wenig. Materialtechnisch dafür umso mehr - Kickstarter sei Dank! Schicke Metallmünzen, tolle Meeples und sogar ein Brett, was sich in die Höhe bauen lässt.
60,00$ plus Versand haben es allerdings auch gewaltig in sich. Da lohnt es sich doch vielleicht eher nach der alten Version auf dem zweiten Markt zu schauen, wenn man nicht unbedingt auf die neuen Komponenten Wert legt.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%





sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier A-Games, Pleasant Company Games, TMG)

Kommentare: