_

_

Montag, 6. Juni 2016

Neu auf Kickstarter - 23. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Prima. Heute gibts doch glatt zwei Kampagnen zu Produkten, die ich bereits rezensiert habe. Ihr dürft also an dieser Stelle im Anschluss an den Artikel ganz geschmeidig diese nachlesen, wenn Ihr sie nicht ohnehin schon gelesen habt. Und wenn doch? Doppelt hält besser!

Xia: Embers of a Forsaken Star
Xia gehört zu einem meiner Lieblinge in der Sammlung. Ich mag ganz einfach das offene System und die vielen Möglichkeiten. Umso mehr hat es mich dann gefreut, dass nun endlich mit Embers of a Forsaken Star eine Erweiterung kommt.
Was bringt diese? Sie soll einige Schwachstellen des Basisspiels ausmerzen und dann einfach mehr von allem bringen. Mehr Schiffe, mehr Outfits, mehr Planeten. Natürlich sind damit auch noch ein paar nette neue Mechanismen und kleinere Gimmicks verbunden. Es gibt schwarze Löcher in der Galaxie, explodierende Kometen und einen kleinen Wirtschaftskreislauf.
Für mich ein absoluter No-Brainer. Mit lediglich 44,00$ inkl. Versand ist die Erweiterung recht günstig. Wer das Basisspiel noch nicht hat oder die selten zu bekommende Promo Sellsword, der muss etwas mehr berappen.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%

LOAD: The Boardgame
Wie macht man richtig Kohle auf Kickstarter? Richtig! Man bietet ein Miniaturenspiel an. Mit LOAD: The Boardgame ist es da auch nicht viel anders. Umso attraktiver wird es dann natürlich, wenn auch noch eine Lizenz dahintersteht. Schick sehen die Miniaturen ja schon aus, muss ich zugeben.
Spielerisch haben wir es hier mit einem Skirmisher zu tun. Creeps laufen vollautomatisiert von A nach B und kloppen sich mit den gegnerischen Creeps, die von B nach A laufen. Den Unterschied machen dann die Helden. Das kennen wir aus Rum and Bones. 
Braucht man also noch einen Titel, wenn man schon den Piratenableger hat? Der hier scheint komplexer und miniaturenlastiger. Aber auch teurer. 99,00$ plus Versand ist die Mindestfinanzierung. Nach oben gibts keine Grenzen.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%
Police Precinct: Online
Dass die Verbrechensbekämpfung immer mehr auch online stattfinden muss, wissen wir. Dass jetzt mit Police Precinct: Online das Flaggschiff von Common Man Games auch als App erscheinen soll, ist dagegen eine neue Info.
Ich persönlich finds prima. Police Precinct gehört noch immer zu einem meiner gern gespielten Koop-Spiele und da man eigentlich mindestens vier oder fünf Personen am Tisch braucht, um es richtig gut spielen zu können, fehlt leider oft die Zeit. Da kann eine App sicherlich helfen.
In der Kampagne wird zwar noch allerhand physischer Rewards vertickt, aber das geht leider nur in die USA. Für uns europäische Langnasen bleibt da also nur die Möglichkeit das Produkt digital zu unterstützen mit 3,00$. Sicherlich nicht die schlechteste Idee, wenn man bedenkt, dass die App wohl später mal schlappe 9,00$ kosten soll.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%

sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Far Off Games, Awaken Realms, Common Man Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen