_

_

Sonntag, 26. Juni 2016

Neu auf Kickstarter - 26. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar
Kommen ein Japaner, ein Alien und ein Tisch in eine Bar.... Sinnvolle Fortführungen in den Kommentaren erwünscht.

Yokohama
Ein kleiner Geheimtipp auf der jährlichen Spielemesse ist der Japaner-Stand. Dort gibt es die ganz hippen Brettspiele und die ein oder andere interessante Neuheit. Noch dazu kann man sich vor seinen Brettspielkollegen damit brüsten, weil man so unbekannte Spiele kennt und hat.
Mit Yokohama geht der "Elvis der japanischen Designer" Hisashi Hayashi den Weg des Crowdfundings. Kein kleiner Sushistand auf der Messe mit Pappcountern, sondern Massenproduktion mit Holzteilen und schicken Artwork.
Spielerisch gehts um ein komplexes Handelsspiel. Wir sind Händler und versuchen dem kleinen Fischerdörfchen Yokohama zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Obs da mechanisch etwas besonderes gibt? Nicht wirklich. Ich bin mal gespannt, wie sich das Ganze entwickelt.
Will ich die Basisversion, zahle ich 45,00$. Will ich die Deuxe Variante, muss ich 60,00$ zahlen.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%

Roswell 51
Der Amerikaner liebt ja seine Verschwörungstheorien. Eine davon ist die von den Aliens und dass die Regierung damit etwas zu tun hat. In Roswell 51 wird dieses Thema in Form eines Spielfilms aufgenommen, welchen wir als Brettspieler in Form eines Kartenspiels durchleben.
Ein Spieler übernimmt die Rolle des Regisseurs - sozusagen des Dungeonmasters - und versucht die restlichen (bis zu 12 weitere!!) Spieler um die Ecke zu bringen.
Das Ganze ist in einem ziemlich trashigen Splatter-Style gehalten. Ich bin allerdings etwas vorsichtig. Es handelt sich schließlich um einen sehr kleinen Verlag und die bisherigen Titel der Reihe waren auch mehr als dürftig spielerisch gesehen. Nur wirkliche Fans des Themas werden also 59,00$ inkl. Versand hinblättern, oder greifen doch lieber zum X-Files Brettspiel.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%

The Duchess
Heute mal kein Spiel, sondern ein Tisch. Mit The Duchess gibts für viele von uns europäischen Langnasen endlich mal die Möglichkeit einen echten Gamingtable zu erschwinglichen Preisen zu bekommen. 499,00$ + 56,00$ Versand kostet die Basisversion, die vermutlich schon vielen ausreichen wird. Will ich Getränkehalter und Co, dann kommen entsprechende Extrakosten dazu.
Wer also das Geld in die Hand nehmen will, der hat hier die Möglichkeit. Mich reizt so etwas ja schon lange, nur fehlt der Platz. Ich wette der ein oder andere von Euch hat dafür Verwendung.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%



sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier TMG, GameWick, BoardgameTables)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen