_

_

Sonntag, 17. Juli 2016

Neu auf Kickstarter - 29. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar


Die Jungs vom Boardgamers-Ballroom und ich haben sehr lange an diesem neuen Format gesessen. Ich hoffe, dass es gefällt. Für alle, die es gerne nochmal schriftlich haben, folgt der Textteil.

Meinungen erwünscht.



The Walking Dead No Sanctuary
Darauf haben vermutlich viele Brettspieler gewartet. Nach mehreren weniger erfolgreichen Brettspielumsetzungen der beliebten TV-Show kommt nun mit The Walking Dead No Sanctuary ein neues ambitioniertes Projekt auf den Markt. Wie könnte es an dieser Stelle auch anders sein: Es gibt zahlreiche Miniaturen und selbstverständlich wurde an jeden erdenklichen Serienheld gedacht.
Das Ganze spielt sich voll kooperativ und sieht auf den ersten Blick ein wenig wie Zombicide mit Lizenz aus. Die Unterschiede liegen in der Leader-Mechanik. Denn der Anführer der Gruppe wechselt während einer Partie mehrfach, wenn die Gruppenmitglieder seinen Anweisungen nicht folgen und einfach aus der Masse ein neuer Anführer gesucht wird.
Das ganze klingt schön thematisch. Fans der Serie werden vermutlich zuschlagen müssen. Alle anderen dürfen überlegen, ob 125,00$ + Versand den Spaß wert sind. Platz für Add-Ons ist natürlich noch massig vorgesehen, versteht sich.
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 90%

Martians: A Story of Civilization
Das Motto des Spielejahrgangs 2016/2017 könnte lauten: Mars macht mobil. Denn mit Martians: A Story of Civilization kommt das erste der vielen angekündigten Spiele rund um den roten Planeten auf den Markt. Die große Besonderheit bei diesem Spiel sind laut den Designern die unterschiedlichen Spielmodi. So kann das Spiel entweder kooperativ, kompetitiv oder semi-kooperativ gespielt werden.
Schade finde ich, dass rein spielmechanisch ansonsten wenig Neues bei diesem Projekt zu finden ist. Wir setzen Arbeiter ein, sammeln Ressourcen, bauen Gebäude. Aufgefrischt wird das Ganze durch Zufallselemente wie ein Eventdeck. Mich persönlich reißt das nicht vom Hocker.
Schlappe 49,00$ muss ich für mein Ticket zum Mars berappen. Dafür kann ich es wahlweise auch in Essen abholen um mir den Versand von knapp 10,00$ zu sparen.
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 100%

Fire of Eidolon
Nostalgie ist ja nicht erst seit dem Release von Boss Monster, Pokemon-Go oder der Neuauflage des NES in Mode. Daher war es nur eine Frage der Zeit bis mit Fire of Eidolon der erste kooperative Dungeoncrawler mit großartiger 16-bit-Grafik auf dem Brettspielmarkt erscheint.
Aber nicht nur grafisch wird der ein oder andere schwach werden. Auch spielerisch bekommen wir hier unterhaltsame Kost geboten: Dungeon erkunden, einfaches Spielprinzip, unterschiedliche Helden, flotte Runden.
Wem ich jetzt schon den Mund wässrig gemacht habe, der muss nur noch 34,00$ inkl. Versand von seiner Kreditkarte an Kickstarter überweisen. Und wer kann bei solchen Fakten schon nein sagen?
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 100%



sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Cryptozoic, RedImp, Magic Meeple Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen