_

_

Sonntag, 31. Juli 2016

Neu auf Kickstarter - 31. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar




Bei den dieswöchigen Kickstarternews ist mal wieder etwas für jeden dabei. So kommen dieses Mal sowohl Solo-Spieler, Dungeoncrawlexperten, als auch Fallout-Fans auf ihre Kosten.

Hostage Negotiator: Crime Wave
Ein definitiver Kickstarterhit des Jahres 2015 war das Solitärspiel Hostage Negotiator. Trotz heiklem Thema und unbekanntem Verlag wurde das Grundspiel mit Solitärspielpreisen überschüttet.
Es war also nur eine Frage der Zeit bis mit Hostage Negotiator: Crime Wave die erste Erweiterung auf den Markt geworfen wird. Hierbei handelt es sich jedoch nicht ausschließlich um eine Erweiterung, sondern auch um ein Stand-Alone Basisspiel.
Spielerisch verändert sich mit der Erweiterung eigentlich nichts. Wir versuchen weiterhin mit geschicktem Minideckbauelement und Würfelglück einen der unterschiedlichen Geiselnehmer zur Aufgabe zu zwingen und dabei möglichst viele Geiseln zu retten.
Was die Komponenten angeht, macht das Spiel jedoch einen großen Sprung. So bekommen wir nicht nur eine größere Box (in welche auch die erste Box passt), sondern auch schicke Kartentrenner, noch mehr Geiselnehmer und individuelle Meeples für Freund und Feind.
Herausragend ist aber dieses Mal der deutlich günstigere Versand. Sammelbestellungen, wie sie bei der ersten Edition obligatorisch waren, sind zwar weiterhin möglich, aber ab sofort nicht mehr unbedingt nötig.
Ab 35,00$ + 15,00$ Versand geht der Spaß los. Will ich die neuen Geiselnehmer dazu, zahle ich 50,00$ + Versand.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%

Darkness Sabotage
Beim diesem Erstlingswerk namens Darkness Sabotage sind Kurzentschlossene gefragt, denn das Projekt läuft noch nicht mal mehr eine Hand voll Tage.
Thematisch betrachtet werden wir ihn ein, wie ich finde, äußerst reizvolles Szenario versetzt. Wir übernehmen nämlich voll kooperativ die Rollen von Weltraumpiraten, welche beim Versuch ein Schiff zu entern plötzlich feststellen, dass sie versehentlich das Tor zur Hölle geöffnet haben und sich fortan riesigen Mengen an Dämonen ausgesetzt sehen. Wow!
Spielerisch bekommen wir einen gewohnten Dungeoncrawler mit szenariobasierter Kampagne geboten. Nicht viel Neues auf dieser Seite der Medaille. Wir entwickeln unsere Helden, schalten Fähigkeiten frei, stellen uns Monstern und Bossen und versuchen unterschiedliche Missionsziele zu erreichen.
Ein wenig erschreckend sind die Preise. Zwar handelt es sich hier um kanadische Dollar (!), aber bereits nur für die Basisvariante zahle ich 127,00$ + Versand. Hinzu kommen noch zahlreiche bereits freigeschaltete Add-Ons mit Unmengen an Erweiterungen und neuen schick aussehenden Minis. Hier kann ich nochmal pro Add-On zwischen 15,00$ und 45,00$ draufzahlen.
Da es sich hier um ein Erstlingswerk mit unbekannten Designern handelt und sehr viele Miniaturen dabei sind, ist dies hier sicherlich eine Risiko-Investition.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%


Fallen Land: A Post-Apocalyptic Boardgame
Wer sich schon immer mal ein Fallout Brettspiel gewünscht hat, der könnte mit Fallen Land: A Post-Apocalyptic Boardgame glücklich werden.
Hier übernehmen nämlich 2-4 Spieler die Kontrolle über eine Fraktion mit Überlebenden, welche sich mit der Welt nach dem Supergau arrangieren muss. Wir bauen eine Stadt, durchsuchen das Land nach verwertbaren Gegenständen und entledigen uns natürlich unserer Mitstreiter.
Spielmechanisch sieht das Ganze nach einer Mischung zwischen Sandbox-Game und Arkham Horror aus. Wir können mehr oder weniger tun und lassen was wir wollen (alle Wege führen ja bekanntlich nach Rom) um den Sieg zu erringen, haben aber immer wieder Begegnungen, in welchen wir kleine interessante Storyfetzen auf den zahlreich mitgelieferten Karten erleben. Mal treffen wir beispielsweise einen fahrenden Händler und mal greift uns ein radioaktiv verseuchter Bär an.
Das Spiel ist mit 63,00$ + 15,00$ Versand trotz Materialfülle recht preiswert. Will ich noch mehr Vielfalt, lege ich 18,00$ für die erste Erweiterung mit drauf.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 60%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier van Ryder Games, Dethrone Games, Fallen Dominion Studios)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen