_

_

Sonntag, 30. Oktober 2016

Neu auf Kickstarter - 44. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar





Ihr könnt Euch ja garnicht vorstellen, wie anstrengend es ist Woche für Woche eine sinnvolle Einleitung zu finden. Aber einfach so direkt anfangen ist ja auch nicht, oder?


Ninja Arena
Die Erstauflage war bereits relativ schnell vergriffen. Nur verständlich, dass die Macher von Ninja Arena jetzt auf Kickstarter versuchen das Projekt erstens neu aufzulegen und zweitens dem internationalen Markt zugänglich zu machen.
Thematisch betrachtet sind wir hier Ninjas, welche entweder im Teamspiel oder im Free-4-All versuchen unsere Widersacher aus dem Weg zu räumen. Das Ganze ist ein recht taktisches und abstrakt gehaltenes Spiel.
Herausragend und Besonders sind die Komponenten, welche aus schönem Holz und Zinn bestehen. So entsteht ein nachhaltiges 3D-Brettspiel, welches leider auch nicht ganz günstig ist. 75,00€ plus Versand ist eine recht hohe Hausnummer, welche aber vermutlich wegen kleiner Auflage und guten Materialien gerechtfertigt ist. Die Frage ist nur, ob man dafür die Mindestfördersumme zusammenbekommt?
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 20%

The Edge: Dawnfall
Dass Michal Oracz eine Leidenschaft für völlig abgefahrene Gestalten hat, dass sollte man spätestens nach seinen Spielen Neuroshima Hex oder Cry Havoc gemerkt haben. Jetzt kommt ein Miniaturenspiel namens The Edge: Dawnfall auf den Markt. Hier haben wir es mit einem klassischen Miniaturenkracher mit üppig ausgestattetem Material, sehr ansehnlichen Miniaturen und leider auch einem sehr happigen Preis zu tun.
Wie so oft haben wir die Wahl nur eine oder zwei Fraktionen zu kaufen, aber wer ganz ehrlich zu sich ist, der wird sicherlich (sofern er sich entscheidet überhaupt einzusteigen) alle Fraktionen haben wollen. Dann wird es zwar episch für bis zu 4 Spieler, aber leider auch gigantisch teuer.
Mindestens 45,00£ plus Versand muss ich für eine einzelne Faction-Box investieren. Da kann ich dann solo gegen die Dunkelheit spielen. Will ich das rundum sorglos Paket, lege ich schlappe 250,00£ plus Versand auf den Tisch. Und das ist selbst beim derzeit schwachen Pfund eine beachtliche Hausnummer.
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 100% 

Leaders of Euphoria
Was macht man, wenn man eine beliebte Welt hat und ein funktionierendes Spielprinzip? Richtig, man fügt beide zusammen und hofft auf ein ultimatives Spielerlebnis. In Leaders of Euphoria wird der etwas ausgereiftere Spielmechanismus von Good Cop Bad Cop mit dem Thema von Stonemaiers Spiel Euphoria gemischt. 
Was machen wir? Auch hier versuchen wir in einem Deduktionsspiel unsere Widersacher ausfindig zu machen und klammheimlich um die Ecke zu bringen. Verbessert zum spielerischen Vater wurde, dass es keine Spielereliminierung mehr gibt. Das gibt ein Fleisssternchen. Dazu kommt die, meiner Meinung nach, überragende Grafik von Euphoria mit dem dystopischen Gedanken. Schlappe 20,00$ plus Versand kostet der Spaß. Will ich eine Deluxevariante dann zahle ich 9,00$ mehr.
Bereits vom Fundinggoal erreicht: 100%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Oliver Schneider, Awaken Realms, Overworld Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen