_

_

Sonntag, 18. Dezember 2016

Neu auf Kickstarter - 51. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar


Das Jahresende naht, aber das habt Ihr sicherlich spätestens nach der Überschrift und der entsprechenden Wochenangabe dieses Beitrages gemerkt.
Newstechnisch wird es erst im neuen Jahr weitergehen, da die große Blogwinterpause bevorsteht. Dazu gibts aber wie immer einen seperaten Beitrag.

The Con Carrier Bag
Wer kennt dieses Problem nicht? Man befindet sich auf der Spiel in Essen und das einzige, was den eigenen Kaufrausch jäh beenden könnte, ist der schlicht nicht ausreichende Platz in den eigenen Taschen. Früher gab es dann Lösungen wie den mitgebrachten Reisekoffer, den zehnminütlichen Gang zum Kfz oder den guten alten Bollerwagen!
Seit 2016 ist auch der Paketversand nach Hause eine Alternative und schon seit geraumer Zeit gibt es die großen Taschen von AEG.
Jetzt gibt es aber eine noch epischere Variante, die aber gleichzeitig auch nur etwas für den Gamer ist, der richtig gut gefrühstückt hat. Mit The Con Carrier Bag kommt für schlappe 10,00$ plus Versand eine Tasche auf den Markt, die nachweislich alle Spielpackungen aufnehmen kann. Vom riesigen Kingdom Death Monster, über die Oger Collectors Edition bis hin zu massig Großboxspielen von FFG.
Dem ganzen sind quasi nur Grenzen durch die eigene Traglast gesetzt, denn wer weiß, wie schwer allein ein Kingdom Death Monster oder ein Cthulhu Wars ist, der möchte ungern noch weitere Spiele in seiner Tasche haben. Dennoch: Das Ganze ist sicherlich etwas für jeden und kostet nicht wirklich viel.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100% 

Outbreak Miniatures
Interessantes Projekt. Die Sammler unter uns werden sich einig sein, dass so etwas sicherlich noch auf dem Markt gefehlt hat. Mit den Outbreak Miniatures soll der erste Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt werden. Hier wird kein eigenständiges Spiel verkauft, sondern vielmehr ein Upgrade zu einem bereits erschienenen Titel. Ganz konkret werden hier schick detaillierte Miniaturen für das Spiel Pandemic angeboten.
Die Figuren kommen unbemalt und sind nur das erste Projekt. Mit 25,00$ plus Versand zwar nicht ganz so günstig für 7 Miniaturen, aber für Sammler und Liebhaber eine gute Möglichkeit sein Lieblingsspiel aufzupimpen.
Die Backer dürfen zudem mitvoten für welches Spiel das nächste Upgrade erscheinen soll. Klasse Idee.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 10% 

The Other Side
Mit Miniaturenspielen kann man Geld machen auf Kickstarter. Ich frage mich bei solchen Projekten wie The Other Side immer: Braucht man wirklich noch das x-te Miniaturenspiel? Was macht dieses hier anders oder besser damit ich ein halbes Vermögen dafür opfere?
Denn sind wir ehrlich. Die Dinger kosten immer eine riesen Stange Geld. So auch hier. Ich muss mindestens 90,00$ plus Versand blechen und bekomme dafür nur eine Box mit einer Fraktion. Will ich mehr, dann zahle ich bis zu 500,00$ plus Versand.
Okay die Miniaturen sehen ganz schick aus und sind bereits zusammengebaut, aber was jetzt wirklich das Besondere hieran ist, konnte ich nicht feststellen. Die Regeln sollen schön schlank sein und dennoch elegant. Ohne Probespiel und wirklicher Liebe zum Setting, ist das hier eigentlich für niemanden etwas.
Bisher vom Fundinggoal erreicht: 100%
__________________________________________________________________________________ 



sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Everything Epic Games, Not So Bored Games, Wyrd Miniatures)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen