_

_

Sonntag, 10. Februar 2013

Pirates vs. Dinosaurs - Mit Musketen gegen Reptilien

Hinterlasse einen Kommentar
Wer schon immer einmal Piraten gegen Dinosaurier ums nackte Überleben kämpfen sehen wollte, während diese sich die Taschen noch so voll wie möglich mit Gold und Schmuck stopfen, der ist bei Pirates vs. Dinosaurs richtig.
Kürzlich wurde auf Kickstarter dieses Projekt mit rund 26.000 $ erfolgreich gefunded. Releasedatum sollte eigentlich Februar 2013 sein, jedoch hatte der Projektleiter mit einem Todesfall in der Familie zu kämpfen, sodass sich die Auslieferung erst einmal auf unbestimmte Zeit verzögert.[...]
Erscheinen wird das Spiel bei JollyRogerGames einer kleinen 1-Mann-Firma, die in Deutschland nicht sonderlich bekannt sein dürfte, jedoch in Amerika u.a. schon Spiele wie Founding Fathers, das Spiel um die Unabhängigkeit der USA, auf den Markt gebracht hat.
Der Star des Projekts ist aber viel mehr der Designer. Der ist nämlich kein geringerer als Richard Launius, der sich seinen Namen durch das Cthulhu-Epos Arkham Horror in Stein meisseln lassen konnte.
Pirates vs. Dinosaurs ist, wenn man es auf seine Grundmechaniken herunterbricht, ein "Press your Luck"- Spiel, bei welchem es schlicht und ergreifend darum geht auf einer einsamen Insel im Sand zu buddeln und Gräber auszurauben. Hierbei stehen einem nicht nur die gegnerischen Piratencrews im Weg, sondern vielmehr auch, die auf der Insel einheimischen, Dinosaurier im Weg.
Bekannt sind solche "Press-your-Luck"-Mechaniken u.a. durch Dungeon Quest geworden.
Schon jetzt überzeugt Pirates vs. Dinosaurs mit toller Grafik. Diese ist bewusst im Comicstil gehalten und wirkt einfach rund. Durch das erfolgreiche Funding auf Kickstarter bekommt das Spiel zudem diverse Komponenten-Upgrades wie einen T-Rex-Meeple, der allein schon den Kauf rechtfertigen sollte.
Das Spiel spielt sich unter 2 Stunden und ist eher in der Kategorie der leichten Gesellschaftsspiele einzuordnen. Große Taktikfans werden hier wohl nicht ihren Spaß haben. Wer aber auf unterhaltsame Action steht, der wird den Kauf wohl nicht bereuen.

sämtliche Bilder sind von www.boardgamegeek.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Jolly Roger Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen