_

_

Mittwoch, 26. Februar 2014

Aktuell in der Spieleschmiede - Höyük

Hinterlasse einen Kommentar

Lange war es still um die Spieleschmiede. Schwache Resonanz und gescheiterte Projekte führten in der Vergangenheit zum Überdenken des Konzepts. Nun aber nehmen die Happyshops erneut Anlauf und starten mit Höyük [hööjück] als erstem von zwei Projekten erneut durch.
Dabei ist Mage Company grundsätzlich kein fremder Partner für die deutsche Crowdfundingplattform. Schon in der Vergangenheit wurde mit diesem Entwicklerteam zusammengearbeitet (12 Realm, Wrong Chemistry).
Der Kniff und die Besonderheit an diesem Projekt ist erneut der Weg der Spieleschmiede zu einer Art dualem Crowdfunding, welches parallel auf Kickstarter und der Spieleschmiede läuft, und somit als regionaler Partner auch die Interessierten abgreift, welche vielleicht grundsätzlich das Spielprinzip interessant finden, aber von fehlender Übersetzung ins Deutsche abgeschreckt wurden. Grundsätzlich kein schlechter Gedanke. Weiterer Vorteil, da geschickt umgesetzt, ist die Verarbeitung von Stretchgoals, welche in beiden Kampagnen exakt unterschiedlich aufgebaut werden, um somit das Erreichen von möglichst vielen zu gewährleisten.
Zum Spiel: In Höyük [höhyüüüük] übernehmen wir die Rollen von Stammesführern eines Ureinwohnerclans in Anatolien. Aha spannend... Naja auf jeden Fall versuchen wir dort in klassischer Aufbau-Euro-Strategie möglichst effizient ein eigenes Dorf aufzubauen und als stärkster Clan aus dem Ganzen herauszukommen. Extrem aufgewertet wird das Spiel durch die schönen Holzminiaturen für alle möglichen Dingen. Schade nur, dass diese erst beim Erreichen von diversen Stretchgoals freigeschaltet werden.
Mit 39,00 EUR ist man beim Grundspiel dabei. Also ein normales Preissegment für materialstarke Eurostrategiespiele. Wer noch die ehemaligen Projekte von Mage Company benötigt, ist bei den höheren Pledgelevels gut aufgehoben.
Alles in allem wirkt das Projekt solide. Ob das Spiel dann am Ende den Erwartungen entspricht, das wird sich natürlich erst bei Auslieferung zeigen. Klar ist jedoch, dass die Spieleschmiede durch enttäuschende Auslieferungen (vorallem 12 Realms) und viel Kritik einiges an Kredit erneut aufbauen muss. Nicht zuletzt wird sie auch am Erfolg oder Misserfolg von Höyük [höyük] gemessen werden müssen.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen