_

_

Sonntag, 20. Juli 2014

Neu auf Kickstarter - 30. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Mein Gott schon wieder die 30. Kalenderwoche. Hat hier jemand vom Sommerloch vor der Messe gesprochen? Diese Woche gibts ein höchst interessantes Solo-Spiel und zwei.... sagen wir einfach weitere Projekte. Und jetzt zum Wetter.

Hostage Negotiator
Auf Kickstarter gibt es diese Woche mal ein richtig spannend aussehendes Solitärspiel. In Hostage Negotiator übernehmen wir die Rolle eines Polizisten, welcher anhand diverser Verhandlungstrategien versucht einen Geiselnehmer davon zu überzeugen die Geiseln frei zu lassen. Das Spiel ist dabei eine Art Deckbauer ohne Mischen. Schön dabei, dass es wenig Platz zum Spielen benötigt und noch weniger Zeit zum zum Aufbauen. Unterschiedliche Geiselnehmer haben unterschiedliche Interessen und versprechen somit abwechslungsreiche Partien. Als Zusatz gibts bereits angekündigte Erweiterungspacks für je 5,00$. Einziger und wohl größter Minuspunkt sind die Versandkosten. Während das Spiel mit 20,00$ verhältnismäßig kostengünstig ist, kostet der Versand eines einzelnen Spiels einfach nochmal 20,00$. Buuuuh! Dann lohnen sicher allerdings die Sammelbestellungen. Ab 6 kostet jedes Spiel knapp 21,00$ und ab 10 sogar knapp 19,00$. Also wer hat Lust mit zu machen?
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Dungeon Escape
Okay habe ich das richtig gelesen? Memory erlebt seine ganz persönliche Rennaissance in Dungeon Escape. Denn auch hier versuchen wir passende Pärchen zu finden. Einziger Unterschied: Die Pärchen sind unterschiedlich viel wert und man kann durch Kämpfe Mitspielern Pärchen klauen. 32,00$ soll das Ganze inkl. Versand kosten. Also noch nicht einmal ein Schnäppchen. Ich frage mich für wen dieses Projekt interessant sein könnte. Der Vielspieler wird sich wohl kaum dafür interessieren. Und auch für Familien halte ich das klassische Memory für passender. Der Sinn dahinter ist ja ohnehin das schulen des Gedächtnisses. Wenn dann aber Pärchen einfach geklaut werden können und manche deutlich weniger wert sind als andere, spielt das ganz deutlich gegen den Sinn des Klassikers.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 50%

Cards: The Attackening
Okay, dass 8 bit Kartengrafik ja mittlerweile bei Kickstarter die neuste Mode ist, haben ja schon andere Spiele bewiesen. Warum also nun bei Cards: The Attackening einsteigen? Gute Frage... Die Grafik sieht natürlich putzig aus, aber brauchen wir denn tatsächlich noch eins von der Sorte. Boss Monster hat ja die Latte in dem Bereich recht hoch angesetzt und irgendwann ist halt auch der Nostalgiefaktor aufgebraucht, oder? Und dann 50,00$ inkl. Versand für knapp 100 Karten? Da hab ich zumindest aufgehört weiter zu lesen. In Cards: The Attackening treten bis zu vier Spieler gegeneinander an. Dabei gibts lustige Combos aus Helden, Waffen, Tieren, Zaubern. Wer hat sich nicht schon einmal einen Zauberer mit einer Laserkanone und einer Fledermaus gewünscht? Keiner? Ich empfehle, falls tatsächlich jemand Interesse hat, die PnP Variante.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 90%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Van Ryder Games, Twizz Entertainment, Wanton Walruss Productions)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen