_

_

Montag, 11. Mai 2015

Neu auf Kickstarter - 20. Kalenderwoche

2 comments


Und da haben wir doch schon tatsächlich Mitte Mai. Das Jahr geht mal wieder so richtig schnell vorbei. Diese Woche haben wir bei den Kickstarternews mal wieder ein paar recht interessante kleine Projekte bzw. sogar ein recht großes vom Pathfinder-Mann Mike Selinger persönlich. Hat sonst noch jemand was cooles entdeckt?

Millenium Blades



Das gab es auch noch nicht. In Millenium Blades spielen wir ein Spiel im Spiel. Wir versuchen nämlich darin das gleichnamige CCG-Spiel zu meistern. Wir kaufen Boosterpacks, verkaufen Karten, sammeln seltene Karten und spielen gegen unsere Gegner. Klingt faszinierend. Mit 50,00$ + 43,00$ (!!!) Versand Mindestfinanzierung ist das Ganze aber unverschämt teuer. Das schöne dabei ist, dass Millenium Blades mit Klischees der CCG spielt und das Gesamtpaket sich irgendwie rund anschauen lässt. Ob dann das tatsächliche Spiel auch etwas taugt, ist schwer zu sagen. Ich denke, dass viel hier über Flair gehen wird. Nette Grafik, Nostalgie der CCG-Liebhaber und Sammlertrieb. Stretchgoals werden aktuell fleißig freigeschaltet, was die Komponenten aufwertet und noch weitere Anlehnungen an die CCG-Welt dazukommen lässt.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Apogrypha

Dass sich Mike Selinger mit Adventure Card Games auskennt, das hat er spätestens mit dem Pathfinder Adventure Card Game bewiesen. Jetzt kommt mit Apogrypha ein neues Projekt auf den Markt. Thematisch spielen wir das ewige Duell Himmel gegen Hölle nach, wobei wir natürlich auf der guten Seite stehen. Im Vordergrund steht natürlich wieder die Charakterentwicklung, welche sich beim kompletten Durchspielen auf bis zu einem Jahr durchziehen kann. Dabei entwickelt sich natürlich eine gewisse Bindung zu seinem Charakter. Das Schöne und Besondere am neuen Projekt ist, dass das Spiel wahlweise gegen das Spiel selbst oder gegen einen Dungeonmaster gespielt werden kann und dabei auch von Sitzung zu Sitzung gewechselt werden kann. Preislich liegen wir hier natürlich sehr weit oben. Wie es der Zufall will, gibt es nämlich jetzt schon 6 Erweiterungen und will man alle haben, dann zahlt man knackige 140,00$ inkl. Versand. Will man noch schöne Spielmatten, Deckboxen oder sogar die Collectors Box, dann zahlt man natürlich fleißig drauf. Lobenswert ist die sehr übersichtlich gestaltete Kampagne, die keine Fragen offen lässt.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Lord of the Dead

Die große Zeit der Microgames auf Kickstarter scheint ja irgendwie etwas vorbei zu sein. Ich erinnere mich noch gut daran, wo ich fast in jeder News ein oder zwei Minispiele präsentieren konnte. Dass mit Lord of the Dead also mal wieder eins auf den Markt geworfen wird, ist also umso erfrischender. Dabei handelt es sich um ein nostalgisches Zweipersonenspiel mit Hexfeldern und Countern, wie sie in den 70ern und 80ern auf den Markt geworfen wurden. Grafisch dürfen wir also keine Meisterwerke erwarten. Vielmehr haben wir es thematisch mit einem asymmetrischen Spiel zu tun, in welchem der eine einen Totenbeschwörer spielt und der andere eine Horde Dorfbewohner. Dabei ist der Totenbeschwörer auf seine Macht und die Dorfbewohner auf ihre Überzahl angewiesen. Mit gerade mal 9,00$ inkl. Versand kann man eigentlich nicht falsch liegen. Durch Stretchgoals werden die Komponenten gerade deutlich aufgewertet.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier David Talton, Lone Shark Games, Christopher Ferguson)

Kommentare:

  1. Moin moin,

    schöne Seite lese die News immer wieder gern. Allerdings ist hier ein großer Fehler unterlaufen:
    Millenium Blades kostet ohne Versand 50$, es kommen noch einmal Versandkosten in Höhe von 43$ dazu!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ups! Das ist leider korrekt. Aus der Kampagne selbst lässt sich das wirklich schlecht rauslesen, denn das erkennt man erst, wenn man "lospledged". Also zu den 50,00$ kommen 43,00$ Versand!

    AntwortenLöschen