_

_

Dienstag, 22. November 2016

Floating Market - Fruchtige Würfelvielfalt

Hinterlasse einen Kommentar

Eine Wasserbucht, umgeben von Holzhütten und Stegen. Auf dem Wasser Boote, Boote mit allen erdenklichen Gewürzen, Früchten, Fisch und Kleidung.
Eine Farben und -geruchsvielfalt wie kein andere, und überall interessierte Käufer und werbende Händler.
Das ist der schwimmende Markt von Damnoen Saduak, Bangkok. 


„Wenn das nicht der Stoff für ein Brettspiel ist.“, Das haben sich sicherlich Ben Pinchback und Matt Riddel gedacht und das Spiel Floating Market kreiert und damit, meiner Meinung nach DAS Gatewaygame für Worker-Placement Spiele auf den Markt *hehe* gebracht.


Zunächst die Spielmechanik:
In diesem Spiel wollt ihr von jedem Boot eine Frucht ergattern und das, vor den anderen Spielern. Dafür müsst ihr lediglich das Würfelergebnis unzähliger Würfel manipulieren, indem ihr alle erdenklichen Würfel des Universums zur Verfügung habt. Diese müsst ihr dann in den Würfelpool legen. Manche werden zum Ergebnis addiert andere subtrahiert. Entspricht das Würfelergebnis den Zahlen eines Bootes oder Steges, auf dem einer eurer Arbeiter steht, bekommt ihr entweder die entsprechende Frucht, wenn es sich dabei um ein Boot handelt oder Geld, wenn es sich um einen Steg handelt. Die Boote werden nach jeder Runde neu positioniert und einmal genutzte Würfel können bis zum Rundenende nicht wiederverwendet werden. Man könnte das Spiel also mit einem Pferderennen vergleichen.


Neben den Stegen und Booten gibt es, Worker-Placement typisch, Aktionsfelder die euch besondere Fähigkeiten geben. Außerdem kann man alle Früchte auch im Laden an der Bucht erwerben, wenn man das nötige Kleingeld hat. 

Warum gefällt mir das Spiel so gut? Ich liebe Zug um Zug und ich liebe Splendor. Beide Spiele sind leicht zu verstehen und haben einen ununterbrochenen Spielfluss, eine Art Magie die allen gute Laune bereitet. Beide Spiele kann ich sowohl mit Gamern als auch mit meiner Mutter spielen. Und jetzt gibt es ein Workerplacement Spiel, das genau das schafft was die beiden können?! WOW!


Natürlich hat es nicht die strategische Tiefe eines Viticulteres oder das Thema von Lords of Waterdeep und das Würfelglück spielt eine große Rolle, aber: Floating Market ist schnell erklärt, Floating Market sieht super aus, Floating Market hat wunderschöne Würfel in 6 Farben, Floating Market ist ein Workerplacement Spiel, dass unter 1 Stunde gespielt werden kann…

Floating Market ist wunderbar!


__________________________________________________________________________________


Floating Market von Ben Pinchback und Matt Riddel 
Erschienen bei Eagle Gryphon Games
Für 2-5 Spieler in ca. 30 Minuten
Boardgamegeek-Link



sämtliche Bilder sind von www.boardgamegeek oder dem jeweiligen Verlag (hier Eagle Gryphon Games)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen