_

_

Samstag, 11. März 2017

Hit Z Road - Das andere Zombiespiel

Hinterlasse einen Kommentar

Mayday, mayday! Es folgt eine Rezension über eine Zombieapokalypse. Halten Sie Ihren Sprit und Ihre Waffen bereit. Scharren Sie Ihre Verbündeten um sich und scheuen Sie sich nicht diese den Beißern vor die Füße zu werfen, um Ihr eigenes Leben zu schützen. Die Rettung wartet für Sie an der gegenüberliegenden Küste der USA. Viel Glück!


Hit Z Road ist kein 0815 Zombiespiel. Das wird dem aufmerksamen Betrachter schnell klar, wenn er die Packung erblickt und diese dann auch noch öffnet. Bei Martin Wallace (dem Designer) ist man ja auch immer wieder verrückte Spiel- und Designideen gewöhnt. Hit Z Road kommt in einer - für mich persönlich - genialen Optik und Aufmachung daher. Das Spiel ist rein optisch eine Hommage an ganz ganz alte Familienspielesammlungen. Die Packung passt rein optisch nämlich garnicht zum Spiel selbst, sondern sieht aus, wie ein Reisespiel, welches von einem 8-jährigen umfunktioniert wurde zu einem Zombiespiel. Der Inhalt führt dieses Konzept fort, welches auch thematisch in der Anleitung beschrieben wird. Der kleine Martin wollte sich halt ein Zombiespiel bauen. Die Komponenten sind selbst zusammengeschustert. Die Karten haben so beispielsweise die Grafik einer alten zerfetzten Pokerkarte etc.. Für mich eines der optisch genialsten Spiele der letzten Jahre. Innovativ, frisch, toll. Hut ab!


Was passiert spielerisch? Hit Z Road ist ein einfaches Beer and Pretzels Game mit Bietmechanik. Wir versuchen die Zombieapokalypse zu überleben und dabei von einer Seite der USA zur anderen zu gelangen. Dabei haben wir begrenzte Ressourcen und noch begrenztere Mitstreiter als Kannonenfutter zur Verfügung. Jede Runde muss jeder Spieler eine Teilstrecke der Route absolvieren, welche zufällig zusammengestellt wurden. Dabei sind natürlich nicht alle Teilstrecken gleich einfach zu meistern, sodass um die Wahl der Strecke geboten werden muss. Hier kommt das Problem: Denn die Bietressourcen sind die Ressourcen, welche ich ohnehin für die Absolvierung der jeweiligen Teilstrecken dringend benötige. So entsteht hier der wohl spannenste Part des Spiels. Wie viel ist mir die Wahl der Strecke wert? Kann ich es riskieren nur an zweiter Stelle zu wählen? Wie unterschiedlich sind die Streckenabschnitte in ihrer Schwierigkeit? Oder verlasse ich mich doch auf mein Würfelglück?
Würfelglück ist ein gutes Stichwort. Kommt es auf einer Strecke zu einem Zombieangriff (was mit fortschreitendem Spiel immer unvermeidbarer wird) dann bekämpfe ich die Zombies mit Würfeln. Auch hier habe ich die Möglichkeit wertvolle Ressourcen im Vorfeld zu investieren um einen sicheren Fernangriff durchzuführen. Aber auch hier: Würfelglück. In den meisten Fällen fallen die Mitstreiter wie Fliegen in einem Nebel aus Insektenspray. Es gewinnt der letzte Überlebende bzw. bei mehreren, der mit den meisten Siegpunkten (welche es hauptsächlich durch das Absolvieren bestimmter Strecken gibt).


Hit Z Road ist ein einfaches Spiel mit einer sehr ausgeprägten Glückskomponente. Empfehlenswert ist Hit Z Road jedoch fast ausschließlich (wie bei eigentlich fast jedem Bietspiel) mit Vollbesetzung, da in der Bietmechanik ganz eindeutig das Hauptaugenmerk und der interessanteste Part des Spiels liegt. Gerade die Regelung, dass auch die unterlegenen Bieter ihren Einsatz verlieren, verleiht in einem Spiel, in welchem ohnehin schon chronische Ressourcenknappheit herrscht, dem Gefühl der Ohnmacht noch mehr Macht. Das Thema der Zombiebedrohung kommt dadurch sehr gut zur Geltung.
Alles in allem sind die Spielmechaniken für ein einfaches, nicht abendfüllendes Spiel gut konzipiert. Das Gesamtpaket wird aber für mich eindeutig von der optischen Präsentation und dem Thema getragen.

__________________________________________________________________________________ 



Hit Z Road von Martin Wallace
Erschienen bei Space Cowboys
Für 1 bis 4 Spieler in ca. 40 Minuten
Boardgamegeek Link

sämtliche Bilder sind von www.boardgamegeek oder dem jeweiligen Verlag (hier Space Cowboys)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen