Montag, 2. Juli 2018

Neu auf Kickstarter - 27. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Woche nur ein kurzes Update zu den Kickstarterprojekten. Insgesamt ist diese Woche nicht viel neues angelaufen bzw. nur sehr wenige interessante Projekte. Vielleicht ist dennoch etwas für Euch dabei?

Gorus Maximus
Wer noch ein thematisch ansprechendes Stichkartenspiel suchen sollte, der könnte bei Gorus Maximus fündig werden. Naja thematisch ansprechend liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Dennoch ist ein Gladiatorenkampf eher ungewöhnlich als Thema bei solchen Spielen.
Dieses Stichspiel überzeugt durch sein tolles Artwork und einer interessanten Trumpfwahl. Preislich sind wir hier mit 13,00€ plus Versand auch mehr als im preislichen Rahmen. Es könnte übrigens auch gut sein, dass Ihr demnächst noch etwas Ausführliches zum Spiel auf unserem Blog lesen könnt.
Bereits vom Fundingziel erreicht: 100%


The Binding of Isaac
Auch wenn ich mich jetzt hier in die Nesseln setze, aber es scheint mir so, als sei The Binding of Isaac einem PC Spiel nachempfunden mit gleichnamigen Thema. Kenne ich nicht, muss ich aber auch nicht, um festzustellen, dass mir Grafik und Thema des Kickstarterprojekts sehr gut gefallen.
Spielerisch scheinen wir hier eher leichte Kost zu bekommen. Wir versuchen mit unseren Charakteren Items zu sammeln um Monster zu töten um noch mehr Items zu sammeln etc.
Interessant finde ich die lustigen Illustrationen des Spiels und die Vielzahl an Karten. Preislich sind wir hier allerdings in einem eher teuren Segment für ein Kartenspiel. 25,00$ plus Versand für die Basisvariante. Wenn ich mir allerdings die höheren Tiers anschaue, dann sollte man vom Preisleistungsverhältnis vermutlich eher da zuschlagen. Dann wird's aber teuer.
Bereits vom Fundingziel erreicht: 100%

__________________________________________________________________________________ 


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Inside Up Games, Edmund McMillen)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.