13.08.2018

Neu auf Kickstarter - 33. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Das Kickstarter-Sommerloch hält weiterhin an. Ich habe in harter Kleinarbeit zwei Projekte rausgesucht, wobei zumindest das erste eine echte Perle ist.

Bargain Quest: Black Market Expansion and Reprint
Endlich mal ein anderes Thema. Ein Dorf wird von bösen Monstern tyrannisiert und die mutigen Helden stellen sich ihnen in den Weg. So weit - so bekannt. Doch wir übernehmen die Rollen der lokalen Händler, die versuchen müssen möglichst viel Ausrüstung an die Helden zu verscherbeln. Dabei ist uns jedes Mittel Recht. Ich besteche Helden, sabotiere meine Mitbewerber und erweitere meinen Shop.
In diesem Kickstarter gibt es nicht nur einen Reprint des ausverkauften Spiels Bargain Quest, sondern gleich auch eine Erweiterung dazu, wo man mehr Gegenstände, mehr Monster und mehr von allem bekommt. Für 30,00$ plus Versand bekommt Ihr die Erweiterung, für 40,00$ das Basisspiel.
Bereits vom Fundingziel erreicht: 100%

Endogenesis
Ich bin immer wieder fasziniert, was man bei einer Crowdfundingkampagne erreichen kann. In Endogenesis haben wir - meiner Meinung nach - wieder so ein Projekt, was enorme Summen bereits jetzt eingespielt hat, obwohl es von einem unbekannten Designer und unbekannten Verlag stammt. Aber auch was das Gameplay betrifft, muss ich sagen, dass ich an dieser Stelle interessiert bin.
Wir übernehmen die Rolle eines Aliens und versuchen in einer Free-For-All Partie als siegreicher Alien herauszugehen. Gespielt wird mit Karten, die ich mir vor einer Partie zusammen stellen muss, d. h. ich habe eine Art Deckbau. Mein Alien wird stärker, wenn ich die gegnerischen Aliens besiege. Klingt alles wie eine Wundertüte. Die Optik ist aber stark! Preislich liegen wir bei 59,00$ plus Versand.
Bereits vom Fundingziel erreicht: 100%

__________________________________________________________________________________ 


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Bargain Quest Games, David Goh)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.