_

_

Sonntag, 30. März 2014

Neu auf Kickstarter - 14. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar

Greater Than Games ist also zurück auf der Bühne, wo der Erfolg des Verlages seinen Lauf nahm. Das Multiverse wird standesgemäß weitergeführt, doch auf einer anderen Spieleplattform - dem Miniaturenspiel. Fans der Freedom Five dürfen demnach gespannt sein. Außerdem geht es in den heutigen Kickstarternews um den Bruder des PC-Klassikers Fallout und eine handfeste Copyrightverletzung der Schriftart der BoardgameMonkeys.

Sentinel Tactics
Imagepflege steht bei den Jungs von Greater Than Games an erster Stelle. Und so ist es schließlich auch kein Wunder, dass mit Sentinel Tactics das Multiverse weiter ausgebaut wird. Beim neusten Projekt handelt es sich um ein Miniaturen-Kampfspiel, in welchem die Superhelden versuchen auf Hexfeldern im Team gegen das Team aus Bösewichtern anzutreten. Die Prototyp-Regeln kann man an dieser Stelle nachlesen.
Nachdem bereits in der Kampagne angedeutet wird, dass dieses Projekt lediglich der Anfang für eine weitere Spielereihe sein wird, ist davon auszugehen, dass auch diese Marke, wie sein großer Bruder im Kartenspielformat ausgeschlachtet wird.
Interessant allerdings sind die diversen Pledgelevels, bei denen man grundsätzlich aus drei Paketen wählen muss. Entweder man legt wert auf die Miniaturen und bestellt sich das Spiel mitsamt dieser für 120,00$ inkl. Versand (40,00$ allein für Versand???) oder man spart ein wenig und holt sich lediglich das Spiel für 90,00$ inkl. Versand (immernoch kein Schnäppchen). Ist man lediglich an den Miniaturen interessiert  - vielleicht ja für das Kartenspiel aus dem gleichnamigen Universum - dann kann man diese für 80,00$ inkl. Versand erwerben (für diese Anzahl an Miniaturen allerdings keine Option).
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Tracker: A Post Nuclear Disaster
Spätestens seit Fallout wissen wir alle, dass Post-Nukleare Szenarien ihren ganz eigenen Reiz und Charme haben. Tracker: A Post Nuclear Disaster schlägt eben genau in diese Kerbe. 4-8 Spieler versuchen in einem skirmishartigem Spiel möglichst effizient Siegpunkte zu generieren. Dabei steht es jeder Partei frei sich diese über Missionen, Artefakte oder Kopfgeld zu sichern. 75,00$ inkl. Versand sind aber eine relativ hohe Hausnummer. Dabei muss beachtet werden, dass kein Verlag hinter dem ganzen Konzept steht, dh. Backer gehen ein hohes Risiko ein nicht komplett durchdachtes Spielprinzip zu ersteigern. Die als relativ zeitnahe Lieferung Ende Juli 2014 darf erfahrungsgemäß ebenfalls angezweifelt werden.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 60%

Raiders of the Lost Tomb
Die evtl. auftretenenden Copyrightprobleme mit LucasArts haben die Macher von Raiders of the Lost Tomb sicherlich bereits im Vorfeld abgeklärt. Hoffentlich auch die Copyrightprobleme mit den BoardgameMonkeys bezüglich der Ähnlichkeit der Schrift. Wie dem auch sei. Der Hersteller EverythingEpicGames geht hier einfach mal in die ganz andere Richtung seiner Verlagsphilosophie und produziert ein MicroGame und das auch noch zum PayWhatYouWant-Tarif. Heißt im Klartext, dass man für 3,00$ inkl. Versand ein paar Pappteile bekommt und ein einfaches Würfelspiel erhält - ohne Würfel, sondern mit Münzen. Ich lasse mal die Frage außen vor, wofür man hier sein Geld ausgibt. Das wenige Material, was man erhält, kann man auch mit einem Bleistift und einem Blatt Papier selbst herstellen. Denn seien wir mal ehrlich: So toll ist die Grafik nicht - bis auf die Schriftart.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%



sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Greater Than Games, Berce Brothers, EverythingEpicGames)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen