_

_

Sonntag, 17. Mai 2015

Neu auf Kickstarter - 21. Kalenderwoche

Hinterlasse einen Kommentar


 Und zum ersten Mal begrüßen wir deutsche Projekte in den Kickstarternews (Trommelwirbel). Also bitte ab sofort immer ganz genau lesen, wo es günstige Versandalternativen gibt und wo man noch mit zusätzlichen Importgebühren rechnen sollte. Auf dem deutschen Neumarkt haben wir das ganze Programm: Von aufgepeppten Eurospielen bis hin zu miniaturlastigen Ameritrashern.



The Dwarves: The Saga
Und schwupps da haben wir in der Kickstarternews zum ersten Mal ein Projekt aus dem nun deutschen Ableger. Die Jungs und Mädels von Pegasus steigen also quasi direkt als erster Verlag auf den Crowdfundingzug auf und wollen mit The Dwarves: The Saga eine große Erweiterung zum bereits erschienenen Titel Die Zwerge auf den Markt werfen. Nochmal zur Erinnerung: Lastschrift soll möglich sein und die Versandkosten sind natürlich bei einem Projekt aus Deutschland ebenfalls interessant. Will man die neue Erweiterung zahlt man also lediglich 35,00 EUR inkl. Versand. Das nenne ich mal "normale" Spielepreise.
Optisch wird natürlich die Kickstarterschiene voll ausgenutzt. Die Monsterklötzchen aus dem Grundspiel werden durch schicke Monstermeeples ersetzt. Für echte Miniaturen reicht es bei den deutschen Verlagen wohl noch nicht. Spielerisch bietet die Erweiterung mehr Abwechslung mit variablen Brettern und Startbedingungen.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 100%

Salvation Road
Und mal wieder finden wir uns in einer düsteren Zukunft mit Endzeitstimmung wieder. In Salvation Road spielen 1-4 Leute kooperativ ums Überleben. Das Ganze sieht so ein klein wenig nach Dead of Winter aus - nur ohne Zombies. Nicht nur grafisch, sondern auch spielerisch. Es geht darum Ressourcen zu sammeln. Der Verräter bleibt aus. Preislich sind wir mit 74,00$ inkl. Versand natürlich bei einer recht hohen Hausnummer. Da überlege ich zweimal, ob ich da einem relativ unbekannten Verlag traue, oder nicht - auch wenn mich die Grafik schon irgendwie anlacht.Die Kampagne ist trotzdem schick aufgebaut. Playthroughs demonstrieren, was man zu erwarten hat. Das ist gut. Ob das Spiel dan naber genug neues bietet, um überleben zu dürfen, ist fraglich.
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 50%

Crysis Analogue Edition
Dass Brettspielumsetzungen ehemaliger Computerspiele nicht immer Gurken sein müssen, dass haben bereits einige Titel bewiesen. Dass mit Crysis nun ein Titel auf dem deutschen Kickstartermarkt erscheinen soll, ist ein erster großer Sprung auf diesem neuen Terrain. Massig Miniaturen und Komponenten für schlappe 86,00 EUR inkl. Versand Mindestförderung. Wer noch mehr Geld übrig hat und sich eine Collectors Edition leisten möchte, der kann natürlich nach oben keine Grenzen gesetzt bekommen. Ganz also nach amerikanischem Vorbild macht es der No-Name-Verlag Frame 6. Nähere Hintergrundinfos gibts beim Kollegen Guido.
Spielerisch ist es ein weiterer Skirmisher. Capture the Flag oder Team-Elimination. Wir haben davon eigentlich zahlreiche auf dem Markt. Aber Miniaturen ziehen ja bekanntlich immer. Und wenn dann noch ne Lizenz dazukommt...
Wahrscheinlichkeit des Fundings: 70%


sämtliche Bilder sind von www.kickstarter.com bzw. vom jeweiligen Verlag (hier Pegasus Spiele, van Ryder Games, Frame 6)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen